Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Sport
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
27. April 2009, 10:50   #1
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.666
10 Monate Bayern München und Jürgen Klinsmann

Nun ist es offiziell:
Ganze 10 Monate durfte Trainer Jürgen Klinsmann den FC Bayern München trainieren, er hat sie bestimmt in vollen Zügen genossen, so wie er immer grinsend zu sehen war, vielleicht war es aber auch die Vorfreude auf Los Angeles.

Jupp Heynkes und Hermann Gerland werden die letzten fünf Bundesligaspiele den FC Bayern München betreuen, danach kommt dann ein neuer Trainer für die Saison 2009/2010.

Ich persönlich kann mir sehr gut Bernd Schuster vorstellen, als Fußballer damals einer meiner Lieblingsspieler.
 
27. April 2009, 10:58   #2
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Jetzt ist es amtlich: der FC Bayern hat sich von einem der größten Blender und Abzocker verabschiedet, der in den letzten Jahren in der Bundesliga sein Unwesen trieb.
So dämlich ist selbst Klinsmann nicht, um nicht zu wissen, daß er mit seinen dilettantischen Methoden keinen Europäischen Spitzenverein in der Spitze halten kann.

Er reiste mit seinen Gummibändern, angeblichen neuen Methoden und einen "Beraterkreis" (Bestehend aus seinen Kumpels) an, um sich mit seinen US-Kumpels eine goldene Nase zu verdienen.
Da half auch die Buddha-Figur auf dem Trainingsgelände nichts... Gerade die alten Hasen in der Mannschaft haben diesen Pausenclown doch eh nie für ernst genommen.

Neben Klinsmann sollte man auch die Verantwortlichen feuern, die dieses Abenteuer befürwortet haben. Ich denke da insbesondere an den an bornierter Selbstherrlichkeit nicht mehr zu übertreffenden Rummenigge.

Man kann nur hoffen, daß nun kein anderer BuLi-Verein so dämlich ist, sich diesen Blindfisch Klinsmann an Land zu ziehen um ähnlich auf die Fresse zu fallen.
Wir sollten froh sein, diesen Mann endlich aus der Bundesliga los zu sein. Selbst ein Lothar Matthäus ist ein besserer Trainer als der Grinsemann, nur nicht so hinterfotzig. Und das will schon wahrlich was heißen.

Soll er nach England gehen und dort einen Verein der dritten Liga trainieren oder nach Russland.
Nach 10 Jahren Erfahrung kann er dann ja mal wieder vorsprechen.
 
27. April 2009, 15:20   #3
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Jetzt gönne ich Heynckes, daß er mit den Bayern noch Deutscher Meister wird (Hertha schafft es eh nicht und die anderen sind mir schnuppe)

Das wäre der wohl größte moralische Arschtritt für Klinsmann.
 
29. April 2009, 17:46   #4
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Wie aus gut unterrichteten Quellen verlautet, wollen Hoeneß und Rummenigge erneut völlig neue Wege beim FC Bayern München gehen.

So soll die derzeitigeTrainerin der Deutschen Frauen-Fußball-National-Mannschaft Silvia Neid, ehemals erfolgreichste Deutsche Fußballerin mit 111 Länderspielen, in der neuen Saison das Training des FC Bayern als Chef Trainerin übernehmen.
Als Berater und Stylist werden ihr der Promi-Coiffeur Udo Walz und als technische Berater Marcel Reif, Dirk Bach und der Altbundeskanzler Schröder zur Seite stehen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Neid.jpg (11,7 KB, 1x aufgerufen)
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Sport

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:27 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.