Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben > Rezept-Datenbank
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
18. February 2009, 20:08   #1
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Schweineleber Rezept gesucht

Meine Holde feiert morgen mit Ihrer Arbeitskollegin das erste mal hier, also ab Mittag habe ich zwei verrückte Mädels zu betreuen und eine davon Abends nach Hause zu fahren.

Und was wünschen die sich?
Ein Essen mit Schweineleber, ist auch kein Problem, dass habe ich schon öfters gemacht, aber vielleicht hat einer von Euch ein spezielles Rezept, oder Tipp der Zubereitung.

P.S. Beide haben nämlich ein Problem, sie können kein frischen Fisch und Leber in die Hand nehmen, da ekel sich die beiden davor, lol, denn beide arbeiten in der Küche.
 
18. February 2009, 21:56   #2
Sabrina
 
Benutzerbild von Sabrina
 
Registriert seit: December 2007
Beiträge: 95
Ich hasse Innereien. Wenn, dann aß ich Leber immer nur, wenn mein Vater sie in einer Art Gulasch zubereitete und mich damit überlistete (schmeckt nicht mehr so streng nach Leber dann)

Also wie ein Gulasch zubereiten, mit viel Paprika, Schinkenwürfeln / Speck, Zwiebeln und so. Dazu Reis / Nudeln und Salat.

Ansonsten hätte Hannibal Lecter bestimmt auch noch ein lecker Leber-Rezept parat.
 
18. February 2009, 22:53   #3
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Zitat:
Zitat von Sabrina Beitrag anzeigen
Ich hasse Innereien
Danke, Thema verfehlt, kannst dich wieder setzen.
 
18. February 2009, 23:37   #4
Irata
Junge mit Mundharmonika
 
Registriert seit: October 2002
Ort: Bonn
Beiträge: 1.366
Leber muss klassisch zubereitet werden; d.h. abtupfen, in Mehl wenden und anbraten. Erst danach würzen (Salz und Pfeffer). Dazu natürlich Zwiebelringe und bei Geschmack wie die Berliner ein paar Apfelscheiben dazu (würg). Dazu noch Kartoffelpüree und die Mädels sind satt.
 
18. February 2009, 23:54   #5
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Genau so habe ich es bisher gemacht. Also werde ich es morgen auch wiederum so machen (ohne Apfel).
Danke Irata.
 
19. February 2009, 15:04   #6
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Ich habe mich mal etwas auf diversen Rezeptportalen umgeschaut, es ist echt krank, wie dort Rezepte 1:1 kopiert werden, sogar mit Rechtschreibfehler.

Habe aber ein Rezept gefunden, dass werde ich bestimmt nicht so machen, wie dort beschrieben
Zitat:
Anschließend die Zwiebel hinzufügen und mit Wasser auffüllen. Zugedeckt ca. 1,5 Stunden köcheln lassen.
1,5 Stunden!!!!
Leute esst mehr Schuhsohlen, sind billiger als Schweineleber.
 
20. February 2009, 21:40   #7
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Update:

Die beiden haben also bei Ede-a zwei Schälchen mitgebracht. Keine Ahnung ob die zu diesem Zeitpunkt schon halb blind waren, jedenfalls waren es Schweine- und Rinderleber.

Also habe ich die in Streifen geschnitten (mind. 2-3 cm breit) und habe noch vorhandene "Röhren" raus geschnibbelt.


Kartoffelpüree und Gurkensalat durften die beiden selbst zu bereiten, ich habe die Leber erhitzt. Und es war eins der schönsten Essen seit langem, mit Zwiebel (Knobi), meliert aber auch mit Apfelscheiben war es wirklich perfekt.
Jedenfalls kurz gebraten, mit 1,5 Stunden wäre es definitiv in die Hose gegangen. Salz und Pfeffer gab es erst vor Ort.
 
21. February 2009, 23:45   #8
Sabrina
 
Benutzerbild von Sabrina
 
Registriert seit: December 2007
Beiträge: 95
Na ja.... Vielleicht sollte ich es ja doch mal wieder auf die klassische versuchen.
 
11. February 2010, 02:46   #9
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Wie schnell doch so ein Jahr vorbei geht, morgen ist es mal wieder soweit:

Es gibt 750gr. (vorbestellte) Kalbsleber für die beiden und mich.

Wird fast schon zum Kult an Weiberkarneval, jedenfalls wurde das ganze Jahr über dieses Ereignis von 2009 geschwärmt.
 
11. February 2010, 22:38   #10
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Fazit:
Geil, einfach super. Wir hatten geniales Ausgangsmaterial (Kalbsleber) und so war es überhaupt kein Problem damit ein wirklich schmackhaftes Essen zu kreieren.
Allerdings 20€/Kilo Kalbsleber ist dafür auch gut bezahlt.
 
13. February 2010, 10:15   #11
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Tim Mälzer kocht! Kalbsleber mal anders

TV-Tipp: Sa 13.02 15:30 (ARD)

Zur Kalbsleber macht Tim Mälzer ein Chutney aus Tomaten, Weißweinessig, Äpfeln und Ingwer.

Siehe an, leider zwei Tage zu spät, aber das werde ich mir anschauen und das Rezept sichern.
 
15. February 2010, 17:06   #12
Pumawoman
 
Benutzerbild von Pumawoman
 
Registriert seit: May 2002
Beiträge: 956
Hier hast du das Rezept von Tim.

Eine österreichische Variante wäre:

Zwiebel klein würfelig schneiden, glasig werden lassen, Leber in Streifen schneiden, dazu geben, kurz anrösten, einen Teelöffel Paprikapulver dazu, mit etwas Essig ablöschen, eine Prise Majoran drüber, ca. 10 Minuten zugedeckt dünsten lassen - wenn notwendig, mit etwas Wasser aufgießen.

Die Soße eventuell mit Rahm verfeinern.

Dazu gibts Kartoffeln.
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben > Rezept-Datenbank

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:17 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.