Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
27. April 2002, 09:37   #1
ayla
 
Benutzerbild von ayla
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 2.481
Wasservergiftung

Mann starb, weil er zuviel Wasser trank


Ein 32-jähriger britischer Mann ist jetzt gestorben, weil er zuviel Wasser getrunken hat. Er trank täglich mehrere Liter Wasser. Der Mann bemerkte jedoch nicht, dass er dadurch lebenswichtige Chemikalien und Salze aus seinem Körper spülte.

Er starb deswegen an Wasservergiftung. Sein Vater sagte, dass er Wasser anstelle von Tee und Kaffee trank. Eines Tages brach sein Sohn zusammen und fiel ins Koma. Untersuchungen zeigten, dass sein Hirn angeschwollen war.

Bei einem Bluttest stellte man fest, dass das Blut des Mannes verdünnt war. Das deutet auf eine Wasservergiftung hin. Keiner weiss genau wieviel der Mann täglich trank. Jedoch reichen schon 5 Liter in 5 Stunden um einen Menschen zu töten.



Ich wusste nicht, dass es eine Wasservergiftung beim Menschen gibt. Ihr ?

Es wird doch immer wieder darauf hingewiesen, dass man mehr trinken soll.

Was ist mit anderen Getränken, wenn 5 Liter Wasser innerhalb von 5 Stunden getrunken, reichen um zu sterben?:confused:
 
27. April 2002, 09:49   #2
peet
 
Benutzerbild von peet
 
Registriert seit: August 2001
Ort: Niederlande
Beiträge: 1.528
Soviel wie ich weiss, soll man/frau zumindest 2 l am Tag trinken, wovon ein Grossteil aus Wasser bestehen sollte.
Nein hab auch nicht gewusst, dass jemand an zuviel Wasser sterben kann, jedoch erscheint mir 5 l in 5 Stunden schon extrem viel.
 
27. April 2002, 10:34   #3
ayla
 
Benutzerbild von ayla
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 2.481
@ peet

Stimmt schon, dass sich 5 Liter nach viel anhören.

Aber ich denke dass es genug Leute gibt, die z.B. bei irgendwelchen Feiern in der Lage sind diese Menge an Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Gut, ist zwar dann meistens in Form von Bier, aber die Menge erscheint mir möglich, auch in der Zeit.
 
27. April 2002, 10:53   #4
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
moin
ich habe auch noch nicht gehört das es eine Wasservergiftung gibt. :häh: mir wurde gesagt Ich müßte 3 liter pro tag trinken. Als ich noch gearbeitet habe trank ich manchmal bei der arbeit 10 liter in 8 stunden. nach der schicht ca 1 bis 2 kannen kaffee. Lebe immer noch wie ihr lesen könnt
zeus
 
27. April 2002, 11:09   #5
ayla
 
Benutzerbild von ayla
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 2.481
Mir fällt auch schwer, zu glauben das der Mann, im Bericht oben, nur daran gestorben ist das er zu viel Wasser getrunken hat.

Ich denke dass es da noch andere gesundheitliche Probleme gegeben haben muss.

Zeus der in 8 Stunden 10 Liter getrunken hat ist bestimmt keine Ausnahme.

Viele schwer körperlich arbeitende Menschen werden auf diese Flüssigkeitsmenge kommen ohne daran zu sterben.
 
27. April 2002, 11:20   #6
peet
 
Benutzerbild von peet
 
Registriert seit: August 2001
Ort: Niederlande
Beiträge: 1.528
@ayla, du hast Recht, bei einem Fest kann es schon einmal zu einem groesseren Fluessigkeitsverbrauch kommen, aber das duerfte eher sporadisch sein..


Die von Zeuss angesprochene Wassermenge, duerfte natuerlich unter den extremen Umstaenden seines Jobs durchaus angebracht sein.

Finde, dass der Artikel einfach viel zuwenig aussagt ueber die definitiven Umstaende.., um sich ein echtes Bild zu schaffen
 
27. April 2002, 11:25   #7
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
hi ayla
Genau wir hatten manchmal temperaturen von 40 grad bei einer luftfeuchtigkeit von 80%. haben nackt gearbeitet, und mußten laufend unsere stiefel ausschütten war schon eine knochenarbeit
zeus
 
27. April 2002, 14:00   #8
Cindy
Ungültige E-Mail Angabe
 
Benutzerbild von Cindy
 
Registriert seit: October 2001
Ort: Erftkreis
Beiträge: 1.392
Soll man nicht viel Trinken um Abzunehmen :häh: :confused:
 
27. April 2002, 17:32   #9
gismo75
 
Benutzerbild von gismo75
 
Registriert seit: November 2001
Ort: datteln
Beiträge: 773
moin

@zeus nackt habt ihr gearbeitet ,so wie die american dreamboys???
 
8. April 2010, 16:19   #10
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
...

ein mitschüler von mir trank 10 Liter wasser und brach zusammen, er musse so schnell wie möglich ins kranken haus, weil eine wasservergiftung genau so gefähhrlich ist wie wenn man z.B.: gift trinkt
 
25. October 2011, 12:40   #11
sora
 
Registriert seit: October 2011
Beiträge: 1
Ich habe mit meinem Exmann häufiger das Thema wieviel unser Sohn trinken soll und habe meinen Hausarzt mal danach gefragt, weil mein Ex immer meint, er würde zu wenig trinken. Mein Hausarzt hat gesagt das gesunde Menschen und Kinder einen gesundes Durstgefühl haben und wir Flüssigkeit auch über Nahrung aufnehmen, daher nimmt man mal mehr, mal weniger Flüssigkeit zu sich. Das wäre ganz normal, da sich der Körper holt was er braucht. Nur bei älteren Menschen müsste man drauf achten, da sie kein Durstgefühl mehr hätten und er sagte auch das es durchaus eine Wasservergiftung gibt.
 
8. November 2011, 11:33   #12
Pit
 
Registriert seit: November 2011
Ort: München
Beiträge: 1
Der Ausdruck Wasservergiftung wundert miche in wenig. Man vergiftet sich ja nicht im wörtlichen Sinne, sondern man schwemmt bei einer großen Menge Wasser, die man in recht kurzer Zeit zu sich nimmt, Stoffe aus dem Körper aus, die man zum Überleben braucht. Dadurch tritt dann der Tod ein. Es gab auch mal den Fall eines Studenten, der nach diesen typischen Studentenspielchen in den USA starb, weil er 7 Liter Wasser trinken musste. Das sind dann aber Ausnahmefälle.
Bei einem gesunden Durchschnitt braucht sich niemand Gedanken wegen einer "Wasservergiftung" zu machen. Und es gibt ja z.B. auch Unterschiede zwischen Sommer und Winter und bei Sportlern und Nicht-Sportlern.
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:54 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.