Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
1. June 2008, 06:43   #1
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Rippenbruch nach Husten

Durch heftiges Husten kann man sich eine Rippe brechen ?
Das geht, sogar sehr schnell und gründlich, wie ich gestern selbst spüren konnte.

Gestern saß ich vor meinem Monitor, zugegeben in einer etwas unnatürlich verdrehten Haltung und bekam aus heiterem Himmel plötzlich einen heftigen Hustenanfall.
Gleichzeitig spürte ich ein sehr heftiges Stechen im unterem Bereich der Rippen.
Als harter Kerl ignoriert man ja anfänglich die Schmerzen, die bei jeder Bewegung entstehen.
Meiner Freundin mit ihrem geschulten medizinischem Auge entging das natürlich nicht und sie fing an zu fragen.
Ich dachte einen guten Witz zu machen, als ich ihr erklärte, daß ich mir mit aller Wahrscheinlichkeit beim Husten eine Rippe gebrochen hätte.
Ihr ernstes Gesicht, die hochgezogenen Augenbrauen und der ärztliche Befehl, mich umgehend auf das Bett für eine nähere Untersuchung zu legen, machten mich jedoch recht unsicher.
Die Anordnung: "Wir fahren in die Klinik zum röntgen..." verunsicherte mich dann jedoch völlig und ich dachte nun doch an einen Witz.
Weit gefehlt Sacki, die Röntgenaufnahmen zeigten einen astreinen Bruch...

Jetzt sitze ich hier mit so einer komischen Manschette und leide vor mich hin, denn die Scheiße tut bei jeder Bewegung höllisch weh... und dann ist da noch die Angst vor einem erneuten Hustenanfall.
Mit den kleinen Lästereien meiner Freundin und meinen Bekannten könnte ich ja noch leben.
Wenn es nicht so weh tun würde könnte ich sogar noch darüber lachen.
Aber danach ist mir momentan nicht so recht.

Mein Rat:
Wenn Ihr husten müßt, stellt Euch aufrecht hin, ordnet die Rippen und Gliedmaßen und hustet dezent.
Denn wenn es knackt, ist es zu spät.
 
1. June 2008, 07:40   #2
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... daß heftiges Husten einen Leistenbruch verursachen kann, ist bekannt. Aber Du bist der Erste, von dem ich höre, daß er eine seiner Rippen kaputtgehustet hat. Wie dem auch sei, ich wünsche baldige Genesung, und laß' Dich mal ein paar Tage von Deinem "Fachpersonal" so richtig schön verwöhnen ;-)

Gruß Ben
 
2. June 2008, 05:00   #3
sinadevil
 
Benutzerbild von sinadevil
 
Registriert seit: July 2004
Beiträge: 221
na das hast ja sauber hinbekommen, nun geniesse die pflege die du bekommst.



die manschette bei der hitze auch nicht grad prickelnd.
 
2. June 2008, 06:17   #4
jupp11
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 4.011
da les ich doch irgendwo
Zitat:
n der Regel entsteht ein Rippenbruch durch einen direkten Unfallmechanismus wie z.B. den Sturz auf den Brustkorb / Rippen. Bei bekannter Osteoporose kann es auch ohne Unfall zu einem Rippenbruch, z.B. durch ein kräftiges Husten kommen.
und frage mich, ob bei dir dir Lungen und die steuernde Muskulatur deutlich überdimesioniert, oder ob du statt eines Glaskinns, mit Glasrippen bestückt bist. Allerdings vermute ich eher eine Vorschädigung.

Wie auch immer - Gute Besserung.

tschao

jupp11
 
2. June 2008, 13:24   #5
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Zitat:
Zitat von jupp11 Beitrag anzeigen
und frage mich, ob bei dir dir Lungen und die steuernde Muskulatur deutlich überdimesioniert, oder ob du statt eines Glaskinns, mit Glasrippen bestückt bist. Allerdings vermute ich eher eine Vorschädigung.

Wie auch immer - Gute Besserung.

tschao

jupp11
Überdimensionierte Muskulatur ?
Nun, ich bin jahrelang Leistungsschwimmer gewesen, so ein wenig Waschbrettbauch ist noch übriggeblieben.
(Nein, liebe Damen - bitte keine mails, ich bin in festen Händen)
Osteoporose scheidet definitiv aus...,sagt jedenfalls meine Freundin. Und als Ärztin wird sie wohl wissen, von wem sie sich schwängern läßt.

Mit der Vorschädigung liegst Du allerdings richtig. Ich habe mir vor ca. 3 Monaten im Dienst eine mächtige Delle genau an der selben Stelle zugezogen. Weil das aber nur 2-3 Tage schmerzte, habe ich mir dabei nichts gedacht.

Meine Freundin hat mir heute erzählt, daß Rippenbrüche nach heftigen Hustenanfällen selten, aber nicht ausgeschlossen sind.

Auf jeden Fall bin ich jetzt eine Weile "außer Gefecht".
Da habe ich mir im wahrsten Sinne des Wortes "selbst was gehustet"
 
2. June 2008, 16:33   #6
sinadevil
 
Benutzerbild von sinadevil
 
Registriert seit: July 2004
Beiträge: 221
Zitat:
(Nein, liebe Damen - bitte keine mails, ich bin in festen Händen)
darf ich dir ne versaute mail trotzallem schicken?
danach hascht keine rippe mehr.
 
2. June 2008, 17:24   #7
Boomer
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: January 2001
Beiträge: 2.007
Zitat:
Zitat von Sacki Beitrag anzeigen
Überdimensionierte Muskulatur ?
Jo.

Denn ein Rippenbruch schmerzt nicht, genau so wenig, wie es Zahnschmerzen gibt, denn der Zahn kann nicht schmerzen.

Die Begleitumstände wie Prellung, Muskel- oder Sehnenzerrung verursachen den Schmerz. Hab ich gerade hinter mir. Meine Rippe ist wieder o.k., die einhergehende Prellung wird mir allerdings noch ein paar Tage Spaß machen.
 
2. June 2008, 17:36   #8
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Na ja, ein Zahn besteht auch aus einer Ader, Vene und Nervenstrang, irgendwie muß ein Zahn ja auch versorgt werden, der verursacht dann den Schmerz. Ist aber schon Bestandteil des Zahns. Der Zahnschmelz z.B. , der verursacht in der Tat keine Schmerzen.
 
3. June 2008, 00:13   #9
little tyrolean
 
Benutzerbild von little tyrolean
 
Registriert seit: September 2002
Ort: auf der Alm
Beiträge: 977
Ui,
der Sacki macht Sachen...

Aber egal, warum und weshalb - alles Gute und baldige Genesung von mir...
 
5. June 2008, 13:46   #10
dragon_girl
 
Benutzerbild von dragon_girl
 
Registriert seit: May 2008
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 28
Ups....

Vor einigen Jahren hatte meine ehemalige Arbeitskollegin mir erzählt sie hätte sich eine Rippe angebrochen, vom husten. Ich hatte ihr einen Vogel gezeigt.

Müsste ich mich jetzt wohl nachträglich entschuldigen.

Aber von mir auch noch gute Besserung.
 
3. May 2011, 14:05   #11
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Rippenfraktur durch husten gibt es!Gestern bei mir nachgewiesen und es tut saumäßig weh!habe vorher auch nie was davon gehört, bin aber im Gesundheitswesen tätig, naja jetzt weiß ich es auch besser, obwohl ich gerne darauf verzichtet hätte!
Gruß an Alle "Hustelinchen" passt auf euch auf!
 
19. May 2011, 20:01   #12
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Rippenbruch nach Reizhusten

Oh ja.. es gibt wirklich..Ich hatte 1 Woche sehr strake Reizhusten und gestern ist es einfach unerträglich geworden, es knickt sogar beim einatmen.Der Arzt vermutet Rippenbruch.Ich gehe morgen zum Röntgen. Ich bin 34 und bis jetzt hatte kein Problem mit meinen Knochen..
 
31. October 2011, 00:57   #13
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Rippenbruch nach Husten

Komme gerade aus dem Krankenhaus. Bei einem Hustenanfall hat es bei mir heftig hinten an der Rippe geknackt. Danach krampfte der ganze Bereich schon beim normalen durchatmen ständig so, das mir die Luft erst mal ganz weg blieb. Ergebnis nach 3 1/2 Stunden in der Ambulanz:
Rippenbruch
 
3. November 2011, 08:43   #14
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Husten - Rippe gebrochen!

Stimmt, das gibts! Ich habe meinen Arzt ausgelacht, als er mir das sagte! Nach längerer Zeit mit starkem Husten - bis zum Brechreiz, gab es mir auf der linken Seite unter der Brust einen Stich, es tat SAUWEH! Seitdem - bereits 14 Tage ist jede schnellere Bewegung, Husten, Niesen usw... mit Schmerz verbunden. Geduld, sagte der Arzt, das kann Wochen dauern.
 
11. February 2012, 19:56   #15
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Rippenbruch durch husten

Tja meine lieben, das kann ich alles leider nur bestätigen !!! nach einer 14 tägigen extrem starken brochitis, vorallem nachts habe den seitlichen starken schmerz jedoch erst als zerrung oder muskelkater abgetan. Nun der muskelkater im Bauchbereich hat sich gelegt und ist weg, nur der Schmerz blieb und wurde unerträglich. Diagnose :glatter Rippenbriuch und selbst mit Schmerzmitteln vorallem nachts nur schwer zu ertragen.
Ich wünsche allen mitbetroffenen ein gute Besserung
 
24. February 2012, 22:59   #16
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Kann das auch bestätigen. Mir ist auch eine Rippe durch einen starken Hustenanfall gebrochen. Quäle mich jetzt schon seit 6 Wochen damit rum und habe immer noch höllische Schmerzen.
Mein Arzt meint das kann nicht sein und denkt ich bin ein Simulant.
Auch meine Frau ist seit 2 Wochen stark erkältet und hat Hustenanfälle. Seit 3 Tagen klagt sie über starke Schmerzen an der rechten Brustkorbseite. Mir ahnt schlimmes...
Unser 18 Monate alter Sohn kann natülich nicht verstehen, warum wir beide ihn nicht mehr so gerne hoch heben. Ist echt ne blöde Situation.
 
6. March 2012, 12:12   #17
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Lach , nach 3 wochen keuch husten ,hat es mich auch erwischt , 2 facher bruch links unten ,radiologe fügt hinzu , vielleicht links vorn ein bruch dazu , dabei habe ich echt gute knochen ,noch nie probleme gehabt
 
19. April 2012, 21:10   #18
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Rippenbruch

Ja,es gibt so komische Sachen-ich wurde auch ausgelacht von meinen Kollegen.Trotzdem ist die Rippe durch (Bronchitis),nehme Tropfen gegen die Schmerzen.Aber das Husten oder Niesen tut trotzdem höllisch weh!
Allen Mitbetroffenen gut Besserung !
 
29. April 2012, 23:22   #19
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Nach Rippenbruch aufpassen

Oh ja! Auch ich (gerade 50 geworden) hatte eine fiese Erkältung. Mich hat ein Hustenanfall im Auto erwischt. Das Übliche: Höllenschmerzen, Arzt, Diagnose: 9.te Rippe gebrochen. Aber jetzt noch besser: nach 5 Tagen wieder im Auto (hatte meinen Husten gerade so ein bisschen unter Kontrolle) heftiger Nießanfall und "knack" wieder von vorne angefangen! Also ganz wichtig: schnell die Erkältung auskurieren!! Und: Gute Besserung an alle Leidensgenossen!! A.
 
2. June 2012, 10:51   #20
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Ich habe nicht gedacht, heute das Thema < Rippenbruch - Husten > zu googeln.
Das Ding ist mir gestern im Bad passiert. Abklingendes Hustenproblem, jetzt noch mal <richtig> abhusten und schon war es passiert.
Der CT gab die letzte Gewissheit.
Mit Schlafen ist es nicht so doll. Bei jeder Drehung wirst du wach. Dein Rippchen erinnert dich zuverlässig an das Problem.

Wenn wieder mal abgehustet werden muss, habe ich folgende Technik: Badehandtuch geknüllt am Rücken an der vermutlichen Bruchstelle plaziert, dann gegen die Rückenlehne gedrückt und abhusten. Ist einigermaßen erträglich.

Allen Mitleidensgenossen eine gute Besserung

Wolfgang < genannt : die Rippe>
 
14. August 2012, 17:46   #21
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Rippenbruch

Glaubt keiner, aber auch mir passiert.
Und das ganze zwei Mal. Nach 7 Wochen Schonungszeit endlich wieder zur Arbeit. Und was passiert????? Gehustet und wieder Rippe gebrochen.
Auf ein Neues!
Aber Geschichte noch nicht zu Ende. Nachdem ich endlich wieder nach Monaten unter Leute ging, endlich auch mal wieder zwei oder drei Gläser Sekt getrunken habe, knickte ich mit meinen hochhackigen Schuhen um. Der Zigarettenautomat stützte mich, aber leider auch meine Rippen. Diagnose: Rippenprellung.
Hab`echt kein Bock mehr und so richtig gut ist es auch noch nicht.
Aber Hauptsache; die Haare liegen.
 
30. September 2012, 05:13   #22
konny
 
Registriert seit: September 2012
Beiträge: 1
Rippenbruch nach Husten

Seit längerer Zeit leide ich unter asthmatischen Hüstenanfällen und seit ungefähr einer Woche mit muskelkaterartiken Beschwerden im rechten Brustkorb. Vorgestern Morgen beim aufstehen bekam ich wieder einen Hustenanfall und da schoß es mir wie mit Messerstichen in die Brust. Jede Bewegung war sehr schmerzhaft und Husten würde zum Alptraum. Der Arzt vermutete eine Rippenblockade und versucht diese mit osteopathischen Griffen zulösen aber ohne Erfolg. Um schlimmeres auszuschließen bekam ich eine Überweisung zum Röntgen. Dort wurde auch nichts festgestellt. Die Röntgenärztin wollte eine Lungenembolie ausschliessen und veranlasste ein CT. Dabei wurde eine komplizierte Fraktur der 8. Rippe festgestellt. Auf einmal wurden mir meine Schmerzen und Bewegungseinschränkungen abgenommen. Mit starken Schmerzmittel versuche ich jetzt über die Runden zu kommen. Aber die Nächte sind zum Fürchten. Ich kann kaum richtig liegen und im sitzen schläft sich sehr schlecht.
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben

Stichworte
husten, rippenbruch

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:43 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.