Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Off-Topic
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
1. October 2007, 23:29   #1
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Welches Buch least ihr gerade?

Noch so ein Thema, was wir hier unbedingt brauchen.
Welches Buch seit ihr gerade am lesen?

Dann mache ich mal den Anfang:
Ich lese zur Zeit nichts, leider.
 
2. October 2007, 00:01   #2
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Zitat:
Zitat von Bandwurm Beitrag anzeigen
Ich lese zur Zeit nichts, leider.
Und ich lese zur Zeit den 2. Teil von nichts, auch leider.
 
2. October 2007, 08:27   #3
Irata
Junge mit Mundharmonika
 
Registriert seit: October 2002
Ort: Bonn
Beiträge: 1.366
Gelbe Seiten Bonn/Rhein-Sieg-Kreis, handsignierte Ausgabe 2006.
 
2. October 2007, 10:09   #4
sheitan
 
Benutzerbild von sheitan
 
Registriert seit: October 2002
Ort: home/eu/d/nrw/so/soest
Beiträge: 43
Welches Buch liest ihr gerade

ein offenes buch, aber nicht geleast.

 
2. October 2007, 11:20   #5
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Na gut, dann oute ich mich mal:

Archipel Gulag von Solschenizyn.

 
2. October 2007, 11:45   #6
Akareyon
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 2.823
Meine letzten beiden Bücher:

Günter Wallraff - 13 unerwünschte Reportagen (1965, rororo)

Ein Klassiker aus den Sechzigern, als es noch ein Schock war, daß unsere Großkonzerne bewaffnete Werkselbstschutztruppen für den Fall eines Streiks oder eines Bürgerkriegs ausbildeten

Naomi Klein - Die Schock-Strategie oder: Der Aufstieg des Katastrophen-Kapitalismus (2007, S. Fischer)

Sehr zu empfehlen für alle Friedmanisten, die meinen, offene Märkte würden sich selbst regulieren und Wohlstand für alle schaffen. Eine wunderbare Erklärung dafür, wie Katastrophen wie 911, der Tsunami oder Hurrican Katrina von denen mit Macht und Geld herbeigesehnt und ausgeschlachtet werden, um den Staat als Gesellschaft zu schwächen und dem Sozialdarwinismus eine Lanze zu brechen.

Dissidenten und Gegner des Kapitalismus werden in der einst ökonomisch-developmentalistisch geprägten "Dritten Welt" seit Jahren in Foltergefängnisse gesperrt, ermordet oder umerzogen, damit die Big Player weiterhin billig Rohstoffe abgreifen, Arbeitssklaven ausbeuten und ihre Profite maximieren können.

Nun schlägt die Philosophie zurück und unterdrückt nicht nur Chinesen, Russen und Irakis, sondern kommt heim nach New York, New Orleans - und verfüttert Volkseigentum wie die Deutsche Bahn (oder, wie bereits geschehen, die Bundesdruckerei) an ausländische Privatinvestoren... "Heuschrecken", könnte man münteferingen.
 
2. October 2007, 12:53   #7
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
Zitat:
Katastrophen wie 911
... da werden die Porsche-Fans aber ganz anderer Meinung sein ;-)

Gruß Ben
 
2. October 2007, 13:58   #8
Akareyon
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 2.823
Solange in ihren jeweiligen Ländern noch Meinungsfreiheit herrscht - warum nicht?

Aber BTT: welches Buch liegt denn gerade auf Deinem Nachttisch?
 
2. October 2007, 15:11   #9
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... welches Buch ich gerade lese? Dieses natürlich, sonst hätte ich den Spruch doch gar nicht gebracht ;-)


ISBN/ASIN-Nr.:
3898803430



Okay, Spaß beiseite. Ich muß zugeben, daß ich seit Jahren kaum noch Bücher lese. Schuld ist tatsächlich das Internet. Denn andererseits habe ich in meinem Leben noch nie so viel gelesen, seitdem ich online bin. Aber eben "nur" am Monitor und eben auch "nur" Zeitungs- und Zeitschriften-Artikel. Und dennoch behaupte ich, daß ich mich in dieser Zeit mehr gebildet habe als in all den Jahren davor.

Und das gilt nicht nur für schwierige politische Themen, sondern es ist doch auch etwas Feines, wenn man mal eben per Mausklick kostenlos in der "New York Times" nachschauen kann, was dort über das neue Album von Annie Lennox geschrieben wird:

The Return of the Sweet Dreamer

Ich weiß gar nicht mehr, wie die Welt ohne Internet auszuhalten war. Aber gerade das macht mir auch Angst. Bin ich vielleicht schon abhängig? Wirkt das Netz wie eine Droge, von der ich nicht mehr lassen kann? Um darauf für mich eine Antwort zu finden, habe ich tatsächlich vor, demnächst mal für eine oder zwei Wochen den Stecker zu ziehen, so daß das DSL-Modem abgeschaltet bleibt.

Ich habe zwar keinen "Nachttisch", aber neben mein Bett würde ich zunächst mal "Das Große Wilhelm Busch Album" legen, weil ich mir schon seit langem vorgenommen habe, noch mal alle Geschichten des Erfinders des Comic-Romans zu genießen. Danach kämen die Klassiker dran, denn seit meiner Schulzeit habe ich nichts mehr von zum Beispiel Schiller gelesen. Dasselbe gilt auch für Thomas Mann. Und da der von mir überaus geschätzte Fernsehautor und Regisseur Heinrich Breloer derzeit in Lübeck eine aufwendige Neuverfilmung der "Buddenbrooks" dreht, die wohl auch wieder zu einem TV-Ereignis der Sonderklasse werden wird, ist es wohl nicht verkehrt, sich vorher noch mal den Roman im Original reinzuziehen.

Soll heißen: Wenn ich mich schon dazu aufraffe, "echte" Bücher aus Papier zu lesen, dann werden es ausnahmslos Klassiker sein, da man sich über politische Sach-Themen viel schneller und besser im Internet informieren kann.

Gruß Ben
 
2. October 2007, 16:39   #10
Irata
Junge mit Mundharmonika
 
Registriert seit: October 2002
Ort: Bonn
Beiträge: 1.366
Aha, also gibt es doch noch Papierwender. Auf dem Klo liegen Welt in Angst von Michael Crichton und Die Gefangenen von Guido Knopp. Neben dem Sofa finden sich Der Krieg in unseren Städten von Udo Ulfkotte und Der Baader Meinhof Komplex von Stefan Aust.

Ich lese meist mehrere Bücher, da ich mich gerade bei Sachbüchern schwerlich auf den gesamten Inhalt am Stück konzentrieren kann. Dies führt dazu, dass ich beim nächsten Ansatz stets ein paar Seiten zurückblättere und sich die Inhalte vertiefen.

In der Pipeline liegen noch ein paar Geburtstagsgeschenke, bei deren Durchsicht man meinen könnte, ich sei nationalistisch geprägt, jedoch stehen hinter den Titel andere Inhalte als wie man vermuten würde.

Wir Deutschen/Matthias Matussek
Der Deutschland Clan/Jürgen Roth
Wir sind besser, als wir glauben/Peter Bofinger
 
2. October 2007, 18:36   #11
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... Deine Meinung zu Matusseks Buch "Wir Deutschen" würde mich interessieren. Ich mag ihn ja ganz gern, vielleicht gerade, weil er es nicht nötig hat, ständig den "Spiegel"-Kulturchef raushängen zu lassen, wie man es bei einem seiner Vorgänger, Hellmuth Karasek, leider häufig ertragen mußte, der so eitel war, daß er sich zum Schluß sogar noch zusätzlich als "Bild"-Kommentator verdingte, damit er auch noch von Herrn Maier und Frau Krause auf der Straße gegrüßt wird. Nur gut, daß es damals noch nicht die Möglichkeit für ihn gab, sich wöchentlich in einem Video-Blog zu präsentieren. Matthias Matussek nutzt dieses Medium gern und offensichtlich mit viel Spaß. Das geht aber nur, wenn man wie er die Größe hat, auch mal über sich selbst schmunzeln zu können. Sein heutiger aktueller "Kultur-Tipp" ist ein gutes Beispiel dafür:

Matusseks Kultur-Tipp - Schmeißt er hin?

Allerdings ging es mir gegen den Strich, daß er im letzten Jahr, ausgerechnet während des teutonischen Freudentaumels während der Fußball-WM, mit einem Buch hausieren ging, das offenbar wieder mal die beknackte Diskussion darüber ausgelöst hat, ob jemand "stolz" auf ein Land sein kann, in dem er doch nur durch Zufall geboren worden ist. Wer immer noch so einen Schmarren behauptet, darf sich nicht wundern, daß er dann schnell mal in die rechte Ecke gedrängt wird. Legendär die "Presseclub"-Sendung, als er nach dem Vorwurf völlig ausflippte und man befürchten mußte, daß es vielleicht sogar noch zu Handgreiflichkeiten kommt ;-)

Aber, wie gesagt, ich habe das Buch nicht gelesen, vielleicht weil mir schon der Titel bzw. das Thema unsympathisch ist und man möglicherweise dadurch nur wieder Öl in die an vielen Stellen unseres Landes lodernden, von Neonazis entfachten Feuer gießt. Und wer schon von einem honorigen "Presseclub"-Teilnehmer mißverstanden wird, der sollte sich nicht wundern, daß er auch Applaus von Leuten bekommt, mit denen er eigentlich nichts zu tun haben will.

Gruß Ben
 
3. October 2007, 07:26   #12
Boomer
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: January 2001
Beiträge: 2.007
Zitat:
Zitat von Ben-99 Beitrag anzeigen
... da werden die Porsche-Fans aber ganz anderer Meinung sein ;-)

Gruß Ben
Er hat den " / " vergessen.
 
3. October 2007, 09:43   #13
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... hättest Du das gestern mittag gleich im Anschluß gepostet, am besten noch vor Akas Reaktion, wäre auch für Dich ein Spaß-Punkt abgefallen. Aber so ist es halt nur ein weiterer Franko-Furz von einem Member, dem man schon gleich nach der Registrierung anmerkte, daß ihn eine besonders große Sehnsucht zu einem bestimmten Team-Mitglied aufs Board gezogen hat.

Schrottplatz gehärtet bist Du ja schon, und auf meine höflichen Einlassungen magst Du auch nicht reagieren, wie man schon vor ein paar Tagen im "Maddie"-Thread erleben konnte, wo Du ja auch Deine paar Tröpfchen abgedrückt hast. Ich möchte Dich keinesfalls verängstigen, nur schon mal vorsorglich darauf hinweisen, daß Du mir vielleicht schon bald sehr böse sein könntest, nachdem ich mal wieder auf ganz doll ungerechte Art den verbalen Harndrang eines total unschuldigen Users gestoppt habe. Das wollen wir doch aber beide nicht, gell?

Gruß Ben
 
4. October 2007, 08:14   #14
Sledge
Erdbeermund
 
Benutzerbild von Sledge
 
Registriert seit: February 2005
Ort: Münsterland
Beiträge: 318
Um zurück zum Thema zu kommen
Ich lese gerade 'Die Eisfestung' von Jonathan Stroud.
Es geht um drei Kinder, die sich in einer Ruine verschanzen, wobei sie den dritten im Bunde nur flüchtig kennen. Ein Thriller bei der Realität und Phantasie aufeinander prallen, ohne sich jedoch irgendwelcher Fabelwesen zu Nutzen zu machen.
Empfohlen ab 12 Jahren, kann man aber durchaus auch als Erwachsener gut lesen
 
5. October 2007, 18:45   #15
Boomer
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: January 2001
Beiträge: 2.007
Zitat:
Zitat von Ben-99 Beitrag anzeigen
...daß Du mir vielleicht schon bald sehr böse sein könntest,...
Warum sollte ich dir böse sein?

Du scheinst hier ja was zu sagen zu haben, ja? Moderator oder so?

Dann kümmere dich in dieser Form doch erstmal um den grammatikalischen Knieschuss im Topic: Welches Buch liest ihr gerade?

Und dann kümmern wir uns um böse oder nicht böse, ja?


Zitat:
Um zurück zum Thema zu kommen
Bitte nicht lachen: ich lese gerade die Kommentare zum BGB - Mietrecht.
 
5. October 2007, 18:53   #16
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... oh, ein Kümmerer mit Germanistik-Studium. Darauf haben wir hier immer gewartet ;-)

Gruß Ben
 
8. October 2007, 10:40   #17
Akareyon
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 2.823
Um nochmal zurück zum Thema zu kommen... ich bin jetzt bei:

Fritjof Capra - Das neue Denken

Wirklich sehr mitreißend beschrieben, die Jahrzehnte des Autors vom Weltbestseller "Das Tao der Physik", in denen eine neuen Geisteskultur weg vom monistischen, kartesianischen Denken hin zum ganzheitlichen Systemansatz in Physik, Medizin, Ökonomie und Ökologie sich herauskristallisiert hat; und freilich die Schilderungen der dabei geführten Gespräche mit den Geistesgrößen jener Zeit - unter ihnen z.B. auch Werner Heisenberg.

PS: der Titel sollte wirklich geändert werden.
 
8. October 2007, 11:18   #18
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... so, ich hoffe, der Titel ist jetzt richtig geschrieben. Mein Tip: Besonders preiswert kann man Lesestoff in den öffentlichen Bücherhallen "leasen" *g*.

Gruß Ben
 
8. October 2007, 15:19   #19
Akareyon
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 2.823
Sehr schön. Aber zurück zum Thema:

Heute habe ich mir für 2,95 Euro den "empfindsamen Roman" Weisse Nächte von Fjodor Dostojewski gekauft, ein nur kleines Büchlein. Angeblich eine Liebesgeschichte, seufz. Aber einmal im Leben sollte man auch Dostojewski gelesen haben :-)
 
8. October 2007, 18:47   #20
Boomer
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: January 2001
Beiträge: 2.007
Zitat:
Zitat von Ben-99 Beitrag anzeigen
... so, ich hoffe, der Titel ist jetzt richtig geschrieben.


Cool reagiert.
 
10. October 2007, 07:48   #21
genial
Unbekannte Mail Adresse
 
Benutzerbild von genial
 
Registriert seit: June 2001
Beiträge: 1.462
Zitat:
Zitat von Bandwurm Beitrag anzeigen
Welches Buch least ihr gerade?
die bücher die ich lese kaufe ich!
 
10. October 2007, 10:29   #22
tw_24
 
Benutzerbild von tw_24
 
Registriert seit: May 2002
Beiträge: 1.018
Schmoozing with Terrorists von Aaron Klein, empfohlen auch von Terroristen wie Ala Senakreh, einem Anführer der Al-Aqsa-"Märtyrer"-Bande: "I appreciate the guts and the courage Klein had when he came to meet us in spite of all the risks. He put his life in danger when he came here. I hope the book will help Americans to see the truth."

MfG
tw_24
 
15. October 2007, 13:56   #23
Akareyon
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 2.823
Ein Blick in die Bücherliste dieses Verlags läßt düster dräuen, wes Gedankengut der von Dir empfohlene Titel wohl rüberbringen mag.
Zitat:
Schmoozing With Terrorists doesn't offer terrorists a platform to spew their rhetoric, for Klein calls them out on their lies.
Schade, hört sich nicht nach einem Buch an für Leute, die für sich selber denken und abwägen können...
 
16. October 2007, 00:11   #24
schwaller
 
Benutzerbild von schwaller
 
Registriert seit: August 2005
Beiträge: 160
tja - ich lese gerade in diesem moment auch kein buch - schliesslich schreibe ich ja diese zeilen hier

und ansonsten les ich gerade mal die aktuelle ct. welche nun - da ja in zweiwöchigen rhytmus mehr werbung an den mann gebracht werden konnte, nicht mehr so ganz als buch bezeichnet werden kann.

aus tradition behalte ich die bezeichnung "buch" aber mal bei

edit: und leasen werd ich die ct auch nicht
 
16. October 2007, 00:15   #25
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Zitat:
Zitat von Franko Beitrag anzeigen
Dann kümmere dich in dieser Form doch erstmal um den grammatikalischen Knieschuss im Topic: Welches Buch liest ihr gerade?
Willkommen im Board des Legasthenikers.
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Off-Topic

Stichworte
buch, gerade

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:41 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.