Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Musik unplugged
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
29. April 2002, 14:02   #1
Darknesz
 
Benutzerbild von Darknesz
 
Registriert seit: August 2001
Ort: weiss nich genau..war lange nichtmehr drausen!
Beiträge: 1.312
Slipknot

Darf man noch Slipknot hören, jetzt wo alle sagen Slipknot wäre am Massaker in Erfurt schuld???
Sind Slipknot politisch eher rechts oder links?
 
29. April 2002, 17:10   #2
Marie
 
Benutzerbild von Marie
 
Registriert seit: April 2001
Ort: Na hier
Beiträge: 5.712
Darknesz,achte bitte darauf,wo du deine Beiträge reinstellst.
Quer Beet kommt nicht so gut.
Ich schiebs mal an den richtigen Platz.
 
29. April 2002, 17:20   #3
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
hi
Die sind weder links noch rechts sondern die gehören in die irrenanstalt, habe gestern im fernsehen kurze stücke gehört. Die sollten sich schämen solche lieder zu singen. Total versaut
zeus
 
29. April 2002, 17:29   #4
Darknesz
 
Benutzerbild von Darknesz
 
Registriert seit: August 2001
Ort: weiss nich genau..war lange nichtmehr drausen!
Beiträge: 1.312
eigentlich finde ich die texte nicht so schlimm. ich bin zwar eigentlich pazifist, aber gestern im fernsehen haben sie einfach das schlimmste lied genommen, und die schlimmsten stellen zitiert. ich könnt auch sagen das Guns n Roses Pychos wären: "While you rippin' up Children - somebody's f***ing your wife"
ich find das lied auch nicht toll, aber die bänd is einfach geil. und ausserdem suchen die bu... äh, die polizei einfach nach einem "schuldigen" für diese sache. Aber da kann Musik wirklich nix für.

Seit trotzdem friedlich!!!!
 
29. April 2002, 17:48   #5
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
hi
nochmals nur schlecht zum ko***
zeus
 
29. April 2002, 18:19   #6
Curse
 
Registriert seit: December 2001
Beiträge: 137
Ich glaube nicht das Slipknot, allgemein Musik, am Massaker schuld.
Genauso wenig wie CS oder Quake, das stellen die Medien ja immer so gerne da. Für mich ist der Journalismus tot, einzig die TAZ hat einen "sachlichen" Text veröffentlicht, ok von den Klatschblättern hat man nichts anderes erwartet, Aber der Rest Spiegel etc und im besonderen die FAZ haben journalistische Glanzstücke abgeliefert....
Und eins noch Musik(Kultur) ist der Spiegel der Gesellschaft!
Es herrscht nun mal eine "Fuck of All" Stimmung bei den Jugendlichen, was einen nicht sonderlich verwundern sollte
-------------------------------
Ich schreib nachher weiter, da jemand sein Recht verlangt
 
29. April 2002, 18:58   #7
Darknesz
 
Benutzerbild von Darknesz
 
Registriert seit: August 2001
Ort: weiss nich genau..war lange nichtmehr drausen!
Beiträge: 1.312
ich hab auch eine "Fuck the world" einstellng! Na und? Ich renn dann doch auch nicht durch die schule und baller drauf los! Die Medien wollen einen schuldigen, über den sich die menschen beschweren sollen, damit sie sich über das thema unterhalten und die zeitung kaufen! So ist das!
 
29. April 2002, 19:18   #8
jupp11
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 4.011
Ich habe in meinem Leben schon eine Menge Videos gesehen in denen Gewalt vorkam.

Ich habe in diesen Filmen Vergewaltigungen, Morde, Kinderschändungen, Folterungen und Kriege gesehen, mehrfach.

Ich habe einen Hammer zuhause, mit dem ich ebenfalls Leute um die Ecke bringen könnte.

Aber tue ich es????? NEIN

Millionen Schützenbrüder (egal wie man dazu steht) haben eine Waffenbesitzkarte und haben ebenfalls Filme gesehen,

bringen die Leute um ???? NEIN

Es liegt immer schon speziell daran, wie der Täter drauf ist, und wie er so etwas verarbeitet. Vielleicht hat er von seinem Vater ja mal einen Schlag zuviel oder zuwenig bekommen, der dann den Werdegang ausgelöst hat.

In Deutschland kann man, wenn man will sehr wohl Waffen ohne Schein bekommen, das ist also nicht das Problem. Ich bin sicher, 99,9999 % aller registrierten Waffenbesitzer bringen keine Leute um, auch wenn sie auf Waffen stehen.

----------schnipp------------

Musik und Texte sind für mich eine Einheit. Gewaltverherrlichende Text verabscheue ich, ob nun mit Musik unterlegt oder nicht. Eine Trennung von Musik und dem dazugehörigen Text ist mir nicht möglich. Und genau das ist auch von den Gruppen beabsichtigt. Crime & Sex sells, und nur darauf kommt es denen, die sowas produzieren an.

Das sehe ich so wie Zeus, die Texte versauen mir die vielleicht guten Noten der Musik.

schade drum
 
29. April 2002, 19:49   #9
Darknesz
 
Benutzerbild von Darknesz
 
Registriert seit: August 2001
Ort: weiss nich genau..war lange nichtmehr drausen!
Beiträge: 1.312
genau meine meinung!!!!
Aber eine frage: :confused: Wo hast du solche Videos her???

egal....
 
29. April 2002, 20:41   #10
Schatz
Ungültige E-Mail Angabe
 
Benutzerbild von Schatz
 
Registriert seit: July 2001
Beiträge: 2.242
Ich habe auch ein Faible für Vampirfilme und-bücher. Deshalb begehre ich noch lange nicht das Blut anderer Leute.
In meinen Teenie-Jahren habe ich massenweise Stephen King Bücher und ähnliches regelrecht verschlungen. Aber trotzdem habe ich niemals das Bedürfnis gehabt, eine der dortigen Schilderungen in die Tat umzusetzen.

Wenn zwei Kinder die gleichen Filme schauen, hat der eine die Veranlagung die vorgelebte Gewalt auszuüben, der andere nicht.

Es wird immer irgendwas angeführt, dem man die Schuld geben kann. Ist auch einfacher zu verkraften, als wenn man sagt, dieser Mensch ist/war eben so.
 
29. April 2002, 20:45   #11
Curse
 
Registriert seit: December 2001
Beiträge: 137
Nur es wird ja in den Medien(TV und Print) so dargestellt, als hätten Musik und Games ihn zu so einem "Monster" gemacht.
---------------------------
RTL News:
"Der 19-Jährige wohnte alleine im Dachgeschoss des Hauses. Dort konnte er ohne Wissen seiner Mutter mit Hilfe eines Computer-Traininprogrammes das gezielte Ausschalten von unschuldigen Menschen trainieren
---------------------------------------------

UNd viele Menschen glauben das , daran sieht man das unsere Gesellschaft krank ist, die Medien diktieren die öffentliche Meinung! Und das niemand mehr seine Mitmenschen kennt, nicht mal die Eltern...zeigt das umso mehr. Nicht die Musik oder Games schafft/trainiert Killer, dafür brauch man keine "Killer-Blutbad-Software" aka Counterstrike, die Gesellschaft macht sowas kostenlos....
 
29. April 2002, 20:50   #12
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
hi
ich glaube auch nicht das diese musik daran schuld ist oder filme.
schaue mir auch filme an in denen gewalt vorkommt und bringe keinen um das kann es auch nicht sein.
denn wenn es so wäre würde es mehr gewalt geben und nicht erst jetzt. gewaltfilme gab es schon vor jahren.

die jungs die so was machen haben einen an der waffel.
zeus
 
29. April 2002, 21:10   #13
Curse
 
Registriert seit: December 2001
Beiträge: 137
Zitat:
Zitat von zeus2212
hi
ich glaube auch nicht das diese musik daran schuld ist oder filme.
schaue mir auch filme an in denen gewalt vorkommt und bringe keinen um das kann es auch nicht sein.
denn wenn es so wäre würde es mehr gewalt geben und nicht erst jetzt. gewaltfilme gab es schon vor jahren.

die jungs die so was machen haben einen an der waffel.
zeus
Nur warum diese "Hetze" in den Medien, ich hoffe das beruhigt sich mal wieder und die Vernunft setzt sich wieder durch...

Hab hier mal einen guten Text, den ich nachher auch meinen Eltern mal vorsetzen werde:
-----------------------------------------------------------------------------
Der Artikel zum Interview von ]m8s|inkuh[

Schlecht recherchierter Artikel über den "Grund" des Amoklaufs

Autor: Stephan Michaelsen, 28.4.2002 , 14:15 Uhr

Der Artikel ist, für die FAZ sehr ungewöhnlich, schwach recherchiert. Es beginnt schon mit der Einleitung zum Artikel.

"Ein Computerprogramm der Firma Sierra Entertainment hat den Amokläufer von Erfurt trainiert". Wenn man ein Computerspiel spielt, ist es dann möglich, eine Waffe im realen Leben zu bedienen ? Den Rückschlag abzudämpfen, die Waffe, die einiges an Gewicht hat, zu halten, um damit zu schiessen ? Nein. Der Täter Robert S. war Mitglied in zwei Schützenvereinen und hat dort den Umgang mit den Waffen gelernt. Dort hat er sich auch die Erlaubnis "erarbeitet", sich eine eigene Waffe zu kaufen.

"[...]Das populäre und indizierte Computer onlinespiel "Counterstrike" simuliert Terror- und Antiterrorkriegsführung in Echtzeit.[...]": Counterstrike ist nicht indiziert. Es wurde, nach einigen Jahren, bei der BPjS eingereicht und es wird demnächst entschieden, ob CS (=Counterstrike) auf den Index gesetzt wird.

"[...]Über das Internet spielen überwiegend jugendliche Spieler in Terror- oder Antiterrorgruppen[...]": Diese Aussage beruht nun auf der Definiton von "jugendlich". Es gibt in der Gemeinschaft der CS-Spieler sehr viele Erwachsene. Sehr viele Väter mit Kindern. Die Gemeinschaft, die dieses Spiel spielt, ist breit gefächert. Die überwiegende Mehrheit der Spieler liegt jedoch im Bereich 16-28.

"[...]Es geht um die Besetzung von Gebäuden, die Sprengung von Fahrzeugen, um die Befreiung von Geiseln[...]": Die Besetzung von Gebäuden ist kein Ziel in CS. Es gibt 2 Arten von Zielen. Die Sprengung eines vorgegebenen Ziels (ein Computer, ein paar Kisten, nie ein Fahrzeug oder ein Gebäude) oder die Rettung der Geilsen aus den Händen der Terroristen. Die Gegenseite muss die Sprengung verhindern bzw die Rettung der Geiseln. Um dieses Ziel zu erreichen Bedarf es sehr viel Zusammenarbeit des Teams. Das Ziel kann auch sehr gut erreicht werden, indem KEIN Mitglied einer Partei getötet wird. Die Runden, in denen das Zeil erreicht werden muss, sind zeitlich begrenzt.

"[...]Das Waffenarsenal ist gewaltig, der Munitionsvorrat, eine prekäre Ressource, muß während des Spiels immer wieder aufgestockt werden.[...]": Der Munitionsvorrat kann NICHT während des gesamten Spiel aufgestockt werden. Zu Beginn einer jeden Runde kann sich der virtuelle Spieler Munition in einer vordefinierten "Kaufzone" kaufen, die einen sehr eingeschränkten Bereich hat. Der Munitionsvorrat ist sehr begrenzt. Die "Kaufzeit" ist auf 30 bzw 15 Sekunden begrenzt. Sobald diese Zeit vertrichen ist, ist es nicht mehr möglich, neue Munition zu kaufen.

"[...]über den Passanten bis hin zum Schulmädchen jeden erschießen soll, ehe man selber erschossen wird,[...]": Es sollen Geiseln gerettet werden, NICHT erschossen. Wie oben erwähnt ist das erreichen des Ziels auch möglich, indem kein Mitglied der Gegenseite erschossen wird. Eine Erschiessung der Geiseln wird bestraft und mit "Geldbußen" gahndet.

"[...]Seine Maskenverkleidung schaute er sich den Spielfiguren ab.[...]": Diese "Verkleidung" erkennt man in jedem Krimi, in jeder Reportage, in vielen Newsbeiträgen, in denen über ein SEK berichtet wird.

"[...]Und die Empfehlung, die auf der Seite von amazon.com gegeben wird,[...]": Amazon.com ist keine Grundlage, auf die eine Recherche aufgebaut sein sollte. In den USA, Hauptsitz von Amazon.com, wird das Thema Gewalt sehr anders gehandelt als in Deutschland. Dort darf Gewalt, körperliche wie seelische, schon Nachmittags gezeigt werden, wobei Sex verboten ist. Die Tolleranzgrenze zur Gewalt und zur Gewaltbereitschaft ist wesentlich niedriger.

"[...]Doch das Inventar der Haßindustrie wird täglich wirklichkeitsnäher.[...]": Mit dieser Aussage bekundet der Autor seine Einstellung zur Industrie rund um Computerspiele. In einem fundiertem Artikel dürfen keine Meinungen vom Autor einfliessen. Die Glaubwürdigkeit schwindet mit jedem Kommentar, welcher die Meinung des Autors darstellt.

"[...]"Erschieß mich doch", hat der Lehrer zu Steinhäuser gesagt, der ihm die Kapuze und damit die Rolle vom Leib riß.[...]": Der mit Abstand grösste Fehler im gesamten Artikel. Laut der Aussage des Lehrers (Freitag Nacht, Sat.1 Nachrichten um 0.15 Uhr, Interview mit Rainer Heise): „Plötzlich nimmt er seine Maske ab. Ich erkenne ihn. Ich frage: 'Robert, was soll das, hast Du geschossen?'" (Quelle www.stern.de). Robert S. hat sich selbst seine Maske abgenommen!!

"[...]Und der Mann, der soeben siebzehn Menschen ermordet hatte, antwortete wie Kinder, die den Computer abschalten: "Ich habe jetzt keine Lust mehr".

Im Interview mit Stern.de, sowie ZDF, RTL, "Bild am Sonntag" berichtet Rainer Heise wie folgt von den letzten Worten von Robert S.:

„Nein, Herr Heise, für heute reicht’s", und seine Pistole hingelegt. (Quelle www.stern.de).

Diese beiden Aussagen sind vom Autor des F.A.Z. Artikels wissentlich verfälscht worden, um seinem Artikel mehr Aussagekraft zu verleihen. Dieser Bericht, der einen Grund für den Amoklauf darstellen soll, ist sehr schlecht recherchiert und besitzt sehr starke Mängel in seiner Ausführungs. Einerseits wurde sich mit dem Spiel "Counterstrike" an sich sehr wenig beschäftigt und andererseits wurden Tatsachen verdreht und verfälscht.


Vielen Dank fürs Lesen

Stephan Michaelsen aka =]m8s|inkuh[=

visit us @ quakenet #clan-m8s

quelle: http://www.bmforces.de/index.php?nav...page=0§ion=all
 
29. April 2002, 21:33   #14
jupp11
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 4.011
@curse

schau mal hier:
http://217.115.131.31/vbb/showthread...threadid=10273
 
30. April 2002, 18:24   #15
Maggi
 
Benutzerbild von Maggi
 
Registriert seit: April 2002
Beiträge: 3.915
Zitat:
Zitat von Curse
Nur es wird ja in den Medien(TV und Print) so dargestellt, als hätten Musik und Games ihn zu so einem "Monster" gemacht.
---------------------------
RTL News:
"Der 19-Jährige wohnte alleine im Dachgeschoss des Hauses. Dort konnte er ohne Wissen seiner Mutter mit Hilfe eines Computer-Traininprogrammes das gezielte Ausschalten von unschuldigen Menschen trainieren
---------------------------------------------

UNd viele Menschen glauben das , daran sieht man das unsere Gesellschaft krank ist, die Medien diktieren die öffentliche Meinung! Und das niemand mehr seine Mitmenschen kennt, nicht mal die Eltern...zeigt das umso mehr. Nicht die Musik oder Games schafft/trainiert Killer, dafür brauch man keine "Killer-Blutbad-Software" aka Counterstrike, die Gesellschaft macht sowas kostenlos....
@ RTL-News: Ist ja klar, das die wen haben wollen, den sie runtermachen können. Computerspiele liefern vielleicht die "nötige " Agressivität, aber lernen, mit einer Waffe umzugehen, hat dieser Hanswurscht ja im Schützenverein gelernt. Ich will ja nix sagen gegen die Schützenvereine, aber trotzdem...

PS: In den ganzen Filmen werden Journalisten als rücksichtslos und brutal dargestellt (man erinnere sich an den Typen, der, als der Gerdi die deutschen Opfer in Afghanistan betrauert hat, dem Kanzler die Frage stellte, ob es was neues über den Spendenskandal der Kölner SPD gebe)... Scheint das nun wirklich zu stimmen? Für mich sehen die nähmlich (wer nähmlich mit h schreibt ist dähmlich) immer ganz lieb aus... :confused:

:koch:
 
9. May 2002, 12:54   #16
butterfly
Ungültige E-Mail Angabe
 
Benutzerbild von butterfly
 
Registriert seit: October 2001
Beiträge: 402
ma ganz im ernst, die musik von slipknot is einfach nur goil, und nur weil sie leicht merkwürdige texte haben heist das ncoh lange nich, dass man wenn man die musik hört gleich der gleichen meinung is oder nen paar leuddz uumballert!!!
zu sagen pcspiele oder musik wär schuld is meiner meinung nach völliger stuss, an sowas is doch wohl die persönlcihkeit eines menschen schuld!!! mich kotzt das jedenfalls immer voll an, und auch wenn diese spiele jetzt verboten werden das juckt doch kein, man kricht se ja eh ausm netz
 
17. May 2002, 13:55   #17
Darknesz
 
Benutzerbild von Darknesz
 
Registriert seit: August 2001
Ort: weiss nich genau..war lange nichtmehr drausen!
Beiträge: 1.312
eben, genau meine meinung!
 
17. May 2002, 17:34   #18
Maggi
 
Benutzerbild von Maggi
 
Registriert seit: April 2002
Beiträge: 3.915
die musik von slipknot find ich zwar Schei*e, aber wie der "Spiegel" entsetzt darüber schreibt, ist auch ein kleeeeines bisschen übertrieben:

Zitat Herr Spiegel:
"Slipknot macht Heavy Metal Musik und treten vermummt mit Masken auf."

Im zusammenhang mit Counterstrike:
"Auch in dem brutalen PC-Computerspiel (!) Counterstrike sind die Gegenspieler verhüllt."

Weiteres Beispiel Star Wars (Darth Vader):
"Auch in Star Wars hat der Bösewicht eine Maske auf;"
mit dem Untertitel
"Alles tötet, rennet, flüchtet"
 
19. May 2002, 17:38   #19
Darknesz
 
Benutzerbild von Darknesz
 
Registriert seit: August 2001
Ort: weiss nich genau..war lange nichtmehr drausen!
Beiträge: 1.312
aha, interessant.... ich glaube man sollte Fasching verbieten. Viel zu viele irre maskierte potentielle Amokläufer!
 
3. June 2002, 18:48   #20
Wohlstandskind
 
Benutzerbild von Wohlstandskind
 
Registriert seit: June 2002
Ort: Schwaben
Beiträge: 30
Verfluchte Medienwelt!

Man kann einfach nicht mehr dazu sagen!
 
4. June 2002, 13:20   #21
Darknesz
 
Benutzerbild von Darknesz
 
Registriert seit: August 2001
Ort: weiss nich genau..war lange nichtmehr drausen!
Beiträge: 1.312
Zitat:
Zitat von Wohlstandskind
Verfluchte Medienwelt!
Stimmt!
 
4. June 2002, 13:36   #22
Darknesz
 
Benutzerbild von Darknesz
 
Registriert seit: August 2001
Ort: weiss nich genau..war lange nichtmehr drausen!
Beiträge: 1.312
Wenn ihr die Gitarren Riffs von Slipknot liedern sucht schaut mal da:

E-tabs
 
25. January 2010, 15:36   #23
nollman94
 
Beiträge: n/a
Slipknot

Hallo Leute,
also ich finde slipknot geil..
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Musik unplugged

Stichworte
slipknot

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:27 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.