Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Sport
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
6. July 2006, 18:33   #1
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.669
Formel 1 am Ende? Microsoft übernimmt Motorsteuerung

Im Zuge der Vereinheitlichung, somit der Kostensenkung (Stichwort ein Reifenhersteller) wird nun auch das Steuergerät der Motoren für die Formel 1 Teams nur noch von einem Hersteller kommen und der ist Microsoft.

Zitat:
Microsoft MES has been selected as the official ECU supplier to the FIA Formula One World Championship in 2008, 2009 and 2010.
World Motor Sport Council - Decisions

Ich sehe schon Kommentare ala:

Es wird tote Formel 1 Fahrer geben.
Ihr Motor muss in 7 tagen aktiviert werden, wollen sie dies jetzt vornehmen?
usw.
 
7. July 2006, 10:22   #2
little tyrolean
 
Benutzerbild von little tyrolean
 
Registriert seit: September 2002
Ort: auf der Alm
Beiträge: 977
Na super...

Ich freue mich schon auf STOP-Meldungen wie
"Ihr Motor wurde heruntergefahren, damit Ihr Fahrzeug nicht beschädigt wird."

 
7. July 2006, 11:51   #3
jupp11
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 4.013
... so langsam wird ne Carrerabahn interessanter...

Ich glaub, der Boris Becker Effekt hat bei mir zugeschlagen.

Anfangs wars ja doll, n Deutscher Wimbledonsieger, aber dann gabs Tennis auf sämtlichen Kanälen zu sämtlichen Zeiten.

Und bei der Formel 1 isses genauso. Es ödet inzwischen ziemlich an, Schumacher im Kreis fahren zu sehen. Dass er das kann, weiß ich nun.

Die sollten ohne Steuergerät fahren und wie früher von der gegenüberliegenden Seite zu ihren Autos laufen, die Dinger selbst in Gang kriegen. Und beim Boxenstop dürften nur 2 Mechaniker Hand anlegen. Aber der Fahrer müsste selbst tanken - muss ich ja auch .

tschao

jupp11
 
7. July 2006, 12:47   #4
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Zitat:
Zitat von jupp11
... Aber der Fahrer müsste selbst tanken - muss ich ja auch .
Und natürlich müßen sie ihren Sprit auch selbst bezahlen - muß ich ja auch
 
7. July 2006, 19:20   #5
Maggi
 
Benutzerbild von Maggi
 
Registriert seit: April 2002
Beiträge: 3.915
Natürlich heizen sie dann auch im Opel Corsa und Fiat Seicento um die Wette. Muss ich ja auch.
 
7. July 2006, 20:19   #6
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... vor allem sollte man endlich mal auf den ganzen Sicherheits-Quatsch für die Fahrer verzichten. "Karbonfaserverbundstoffe" sollten auf die Liste der weltweit geächteten Materialien gesetzt werden, die bei der Herstellung des lebensrettenden sogenannten "Monocoque"-Chassis für alle Zeiten verboten sind.

Dann kommt mit den Toten auch endlich wieder Leben ist Spiel. Und nach jedem Crash werden die Karten wieder neu sortiert, so daß auch Nachwuchs-Fahrer stets mit einer reellen Chance rechnen können. Zur Zeit langweilen sich die Zuschauer des Formel-1-Zirkus doch nur, wenn sie immer wieder erleben müssen, daß ein Fahrer auch nach einem dreifachen Salto in der Luft unversehrt aus seiner demolierten Karre steigt und lässig in Richtung Box schlendert. Das haben wir jetzt lange genug ansehen müssen!

Ich fordere: Macht die Formel-1 endlich wieder attraktiv, indem man in Echtzeit zeigt, wie es einen Fahrer in Stücke zerreißt! Blut soll in Großaufnahme spritzen! Und zwar so, daß auch die HDTV-Gemeinde auf ihre Kosten kommt. Schließlich haben sie genug Kohle für ihren hochauflösenden Fernseher rausgetan und werden jetzt von zimperlichen Fernseh-Bossen verarscht. Das kann so nicht weitergehen!

Es muß endlich Schluß sein mit den seit Jahren immer wieder gleichen Stars. Wieso leben eigentlich die Schumi-Brothers immer noch? Und auch ein Alonso hätte sich schon längst mal bei seinen treuen Fans durch einen kurzen Krankenhaus-Aufenthalt bedanken können. Aber die denken ja immer nur an sich und ihre blöden "Punkte".

Ist doch wahr. Und außerdem könnten sich dann auch TV-Anbieter wie RTL künftig neue Einnahmequellen sichern, wenn der Sender zwischen den offiziellen Rennen alle 14 Tage auch regelmäßig live die Beerdigungsfeierlichkeiten für die beim letzten Rennen der Welt auf tragische Weise abhanden gekommenen Kreis-Fahrer überträgt und dann die übliche Bier-Reklame verheißt: "Und nun geht es weiter mit der packenden Übertragung der Beisetzung des Fahrers, der beim letztem Mal vorzeitig ausscheiden mußte."

Und natürlich sind auch wieder alle Boxen-Luder vor Ort - diesmal zwar in Schwarz gekleidet, aber gleichwohl noch immer wie gewohnt sexy. Ich weiß gar nicht, wofür man die Chefs bei RTL eigentlich bezahlt. Aber vielleicht lesen sie ja meine Tips und fassen sich ein Herz, um Rennsport-Übertragungen demnächst endlich wieder attraktiver für die Zuschauer zu gestalten.

Gruß Ben
 
30. July 2006, 12:11   #7
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.669
SEO ist einfach geil, dieser Thread steht nun bei folgender "Suchphrase" unter den ersten 10 Ergebnissen:
tote formel 1 fahrer - Google-Suche

Und Microsoft mit ihrer Motorsteuerung ist daran Schuld.
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Sport

Stichworte
microsoft, motorsteuerung

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:22 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.