Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
1. June 2008, 12:45   #276
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... das "Fräuleinwunder" aus Ösiland interviewt einen der "abgelutschtesten Promis des Landes" *g*. Wenigstens bei der "Zeit" traut sich endlich mal ein Autor, den Schwachsinn beim Namen zu nennen. Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und daran erinnern, daß, zumindest rein rechnerisch nach Abzug ihrer "Verlies"-Jahre, Natascha Kampusch eine Frau mit der Lebenserfahrung einer 12jährigen ist und somit gänzlich ungeeignet, "Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur, Musik und Literatur, Wissenschaft und Politik" vor laufender Kamera zu befragen.

Da könnte man auch gleich ein schulpflichtiges Kind als Moderator nehmen, das dann die vorher von Erwachsenen formulierten Fragen entweder vom Blatt oder Teleprompter abliest oder das auswendig Gelernte runterrattert. Rein theoretisch könnte sich auf diese Weise auch ein 9jähriger mit einem Physikprofessor über die Quantentheorie "unterhalten" ;-)

Gruß Ben

Zitat:
Das österreichische Fräuleinwunder Natascha Kampusch, mittlerweile 20 Jahre alt, präsentiert sich als Moderatorin ihrer eigenen Talkshow. (...) Das ganze ist natürlich ein Medienereignis, weil Kampusch eine Medienprinzessin geworden ist, von der die Öffentlichkeit seit zwei Jahren nicht genug kriegen kann – ein ebenso öffentliches Opfer wie ein Opfer der Öffentlichkeit.

(...)

Alle spielten mit: Die Teufelsreporter der Yellow Press, deren Job solche Treibjagden ja sind, aber auch die schändlichen Bedächtnisträger des öffentlich-rechtlichen Fernsehenssenders ORF, die das Schicksal der Entflohenen in die fürsorgliche Geiselhaft ihrer Berichterstattung nahmen. Das ging Monate so. So genannte Berater und Betreuer schnürten Deal um Deal und meinten den medialen Overkill in Bahnen lenken zu können, die sie bestimmten. Ein Anfängerfehler, man weiß.

(...)

Sollte der TV-Talk jener Notausgang sein, durch den Natascha Kampusch hofft aus diesem Teufelskreis auszubrechen, so ist diese Strategie von vornherein zum Scheitern verurteilt – und das müssten auch die PR-Fritzen, Juristen und Psychiater an ihrer Seite wissen. Natürlich ist die Sendung eine Travestie, vergleichbar all jenen schrillen Fernsehdarbietungen, in denen sich exaltierte Figuren aus der Partyszene zum Narren machen. (...) Eine Gruppe sehr eitler und sehr selbstsüchtiger Fachexperten, die sich ihrer annahm wie eines Leckerbissens, drillten sie darauf, ihre Haut so gut und gewinnbringend zu verkaufen, wie nur irgend möglich. So erntete sie ihre Erfolgserlebnisse: Wenn sie Audienzen gewährte, bei denen sie gewunden und altklug über ihr Dasein Auskunft erteilte.

(...)

Ihr erster Talkgast, der Ex-Rennfahrer und Fluglinien-Betreiber Niki Lauda ist einer abgelutschtesten Promis des Landes, der in dem Gespräch zum tausendsten Mal von seinem despotischen Großvater und seinem beinahe tödlichen Unfall am Nürburgring erzählt. Dennoch drängten sich bei der Preview der Show am Freitag vier Dutzend Medienmenschen, als ein neues Kapitel in der Geschichte des österreichischen Voyeurismus aufgeschlagen wurde. Niemand lachte, als verkündet wurde, Natascha Kampusch stelle sich deshalb dieser Fernsehquetsche zur Verfügung, weil sie „hier alle künstlerische Freiheiten genießt.“

Kann man das noch toppen? Klar. Natascha Kampusch trifft ihre Schicksalsgefährtin aus Amstetten. Aber das wäre dann wohl eher etwas für das österreichische Staatsfernsehen.

Erstmal am Sonntag wird sich das österreichische Fräuleinwunder Natascha Kampusch als Moderatorin ihrer eigenen Talkshow versuchen – doch was kann sie damit erreichen?
 
1. June 2008, 14:43   #277
t-rex
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 12
dem ist im Grunde nichts mehr hinzu zu fügen..oder?
 
1. June 2008, 21:17   #278
Irata
Junge mit Mundharmonika
 
Registriert seit: October 2002
Ort: Bonn
Beiträge: 1.366
Ihm mag man nicht zu jedem Thema lauschen wollen, aber sein Beitrag zum Kampusch-Talk gefällt mir und hier besonders die Folgewirkungen.

Video - ZEIT online
 
1. June 2008, 22:46   #279
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... hehe, Danke für den köstlichen Link. Ich muß immer noch lachen - in der Tat ein wunderbares Video-Blog von "Zeit"-Autor Jens Jessen *g*.

Gemeint hat er wohl auch solche ekelhaften Reklame-Trailer wie diesen vom Ösi-Zwergsender "Puls 4" für die heutige 1. Show mit Niki Lauda. In diesen "8 1/2" Minuten (Federico Fellini würde sich bei der Erwähnung im Grabe umdrehen *g*) ist so ziemlich alles drin, was das deutschsprachige Fernsehen derzeit an Heuchelei, Verlogenheit und Geschmacklosigkeit zu bieten hat. Und inzwischen habe ich auch vor Herrn Lauda jeglichen Respekt verloren. Denn offensichtlich hat es der Mann nötig, an vorderster Front bei diesem unsäglichen Schmierentheater mitzuwirken:

YouTube - Natascha Kampusch trifft... Niki Lauda

Gruß Ben
 
2. June 2008, 13:07   #280
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
Einschaltquote Puls 4 'Natascha trifft'

... wenn man bedenkt, wieviel Wind in den vergangenen Wochen um das "Medienereignis" gemacht wurde, fiel die Einschaltquote ziemlich mager aus. Obwohl über 2 Millionen österreichische Haushalte den Sender "Puls 4" empfangen können, hatten nur relativ wenige Zuschauer Lust auf Niki und Natascha:

Zitat:
Lediglich 114.000 Menschen sahen am Sonntagabend bei der ersten Folge der Sendung zu. Das entspricht einem Marktanteil von 4,7 Prozent auf allen Ebenen. Zu Beginn der Sendung um 20.15 Uhr schalteten noch bis zu 134.000 Menschen ein. Zum Vergleich: Auf ORF 1 sahen sich zeitgleich 329.000 Menschen den Thriller "Collateral" (13 Prozent Marktanteil) an. Bei der Romanze von Lilly Schoenauer auf ORF 2 waren 697.000 Österreicher (28 Prozent Marktanteil) dabei.

(...)

Nicht überall in Österreich konnte man die Talkshow sehen. Senderangaben zufolge können im Juni 61 Prozent das Puls 4-Programm empfangen, das entspricht einer technischen Reichweite von mehr als 2,1 Millionen TV-Haushalten.

Mittelmäßige Quote für "Natascha Kampusch trifft ..."
Gruß Ben
 
2. June 2008, 16:08   #281
Sui
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 40
Zitat:
Zitat von t-rex Beitrag anzeigen
..eines steht fest: die Ermittlungsbehörden haben sich schon wenige Wochen nach der "Flucht" von NK nicht nur auf eine "Einzeltäterschaft" festgelegt sondern alle anderen Ermittlungen sogar intern behindert, man könnte auch sagen "diziplinär verfolgt" , was soviel heisst wie VERBOTEN. WARUM? Die Frage ist einfach zu beantworten, denke ich.Der Tod von Wolfgang P. war das denkbar beste was den involvierten Personen passieren konnte.Keine lästigen Ermittlungen, keine lästigen Aussagen, keine weiteren Hiobsbotschaften über Mittäter.Ich fand das Interview welches P.`s Mutter in "Österreich" gab SEHR aussagekräftig!Auch wenn "Österreich" ehr eine Tageszeitung mit gringen journalistischen Nährwert ist so fand ich die Aussagen sehr wohl interessant.Unter anderem sagte sie dass NK und ihr Sohn quasi zusammen "lebten", also gehe ich schon davon aus dass auch Mutter und Sohn diese Thematik besprachen. Sicher, aus juristischen Gründen wird sich nun P.`s Mutter nicht durch Mittwisserschaft zu einem Mittäter machen wollen, aber ... zumindest liegt der Gedanke nahe dass im engen Bekannten -und Verwandtenkreis bekannt war das Wolfgang P. einen "Untermieter" (welch schönes Wortspiel) hatte.STOCKHOLM-Syndrom hin -oder her,erwiesener Maßen hatte NK deutlich MEHR als einmal(!!) die Möglichkeit zu "fliehen" oder Kontakt mit der Aussenwelt aufzunehmen.Dies allein wäre doch wohl Grund genug die "Einzeltätertheorie" zu prüfen und führt auch die Aussagen von NK ad absurdum und überführt sie der LÜGE!
Was immer wirklich geschah, wir werden es wohl NIE erfahren.LEIDER..wo ich SOO neugierig BIN!
Wie wir ja schon festgestellt haben hat sie kein Interesse and Schule oder Ausbildung, sondern nur an Konsum und Geld. Mit dem Interview spricht dies dafür, dass sie einfach weg von zu Hause wollte. Sie erinnert mich an diese Verena Kerth, die Freundin von Oliver Kahn, die alles gemacht um berühmt zu werden, sich immer für Shows beworben hat, mehrmals bei Raab war und letztlich hat sie es geschafft sich den Olli zu angeln. Oder Jenny Elvers, die auf alle möglichen Konzerte gegangen ist, dann endlich es geschafft hat sich mit dem Bassisten von den Ärzten zu zusammenzutun. Dann kamm Heiner Lauterbach und dann dieser Alex und irgendwann hatte die diesen Starmanager, er liess sich scheiden und heiratete sie und sie war am Ziel angelangt.#

Amy Winehause, die wenigstens eine tolle Stimme hat, hat schon mit 10 Jahren geschrieben, sie will sehr berühmt werden.

Ich denke NK ist auch so ein Fall. Bei den Eltern wollte sie nicht mehr leben und bei dem P war es ja auch mehr Luxus, Skiurlaube, Kino, sowas gab es bei ihr zu Hause nicht und die Schule hat sie eh gehasst.

Und dann ist sie den P eben leid geworden und dachte sich kurz nach dem 18 Geburtag mache ich die grosse Schau und alle sind drauf hineingefallen.

Zitat:
Da stellt sich eine weitere Frage, nämlich warum hat man nicht die Erscheinung des Buches "Girl in the cellar" ebenso nachhaltig verfolgt?Im Grunde recht simpel, wer sich ein wenig mit dem englischen Recht zum Schutz der Privatperson auskennt weiss, ( ich weiss dies mal aus Zufall den mein Dad ist Anwalt in U.K) dass Personen des öffentlichen Lebens nur dann eine Möglichkeit zu Klage haben wenn SIE die Unwahrheit der Aussage nachweisen können.Dies widerrum hätte bedeutet dass im Fall einer Klagebringung NK unter Eid vor einem englischen Gericht Fragen zu den strittigen Passagen in dem Buch, ebenso wie ihre Mutter, hätte beantworten müssen.Somit wird schnell klar warum man in davon ab ließ gerichtlich gegen dieses Buch zu Felde zu ziehen.
Auf eines müssen wir wohl auch weiterhin in der Causa Kampusch verzichten, auf die Wahrheit!
Die Wahrheit kann NK ja nicht zugeben, weil dann müsste sie ja zugeben alle angelogen zu haben.
 
2. June 2008, 20:47   #282
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Korrekt Sui, das ist auch meine Meinung.
So und nicht anders kann man diese Kampusch einschätzen und dabei liegt man keinesfalls daneben.
 
2. June 2008, 21:21   #283
Sui
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 40
Nochwas zum Lachen im Falle NK.

Her ambition is to meet the queen....

Natascha Kampusch: from darkness to limelight - Times Online

Der Artikel ist von heute....

Übrigens ist es normal für ein Opfer sich als erstes die Haar blond zu färben und farbige, blaue Kontaktlinsen zu tragen?

Wohl zuviel über Paris Hilton im Keller verlies im Fernsehen gesehen?
 
2. June 2008, 21:40   #284
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
Zitat:
She has a sense of humour, that's the first surprise.
... warum eigentlich nicht? Wenn schon Maddies Eltern beim Papst vorsprechen durften, steht dem berühmtesten Kellerkind der Welt selbstverständlich zu, wenigstens von der Queen empfangen zu werden. Zumal Natascha unter Zeitdruck steht. Denn wenn sich im knallharten Verliesopfer-Busineß erstmal die Konkurrenz aus Amstetten der Presse anvertraut und auf allen Kanälen online ist, wird Fräulein Kampusch fortan nur noch am Katzentisch der Weltgeschichte ihr kümmerliches Dasein fristen. Eine unheilvolle Prognose, die vor allem ihre raffgierigen "Berater" schon jetzt um den Schlaf bringt.

Gruß Ben
 
2. June 2008, 21:58   #285
Sui
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 40
Forum zum Fall Natascha - Thema: 15. Mai 2008 - Vorhang auf!

Hier beschreibt im Übrigen W. Poechhacker den Prozesstag vom 15. Mai 2008. Interessant!
 
5. June 2008, 08:46   #286
tommygoler
 
Registriert seit: December 2003
Beiträge: 489
Zitat:
Zitat von tommygoler Beitrag anzeigen
dass Natascha Kampusch als Zehnjährige die Entführung selbst vorgetäuscht hat um dann als Volljährige ordentlich absahnen zu können
Zitat:
Zitat von Ben-99 Beitrag anzeigen
... wer soll denn das bei uns behauptet haben?
Zitat:
Zitat von Sui Beitrag anzeigen
Ich denke NK ist auch so ein Fall. Bei den Eltern wollte sie nicht mehr leben und bei dem P war es ja auch mehr Luxus, Skiurlaube, Kino, sowas gab es bei ihr zu Hause nicht und die Schule hat sie eh gehasst.

Und dann ist sie den P eben leid geworden und dachte sich kurz nach dem 18 Geburtag mache ich die grosse Schau und alle sind drauf hineingefallen.
... und auch der Rest deines Beitrages zeigt, Sui, dass du den von dir selbst verlinkten Artikel wirklich verstanden hast *g*

Darüber hinaus ist es aber schon beruhigend, dass die meisten Threadteilnehmer hier einfach deutlich schlauer sind als die bornierten Dumpfbacken von eben z.B. der britischen Times und sonstigen internationalen Schmierblättern, die blindlings einfach alles nachplappern, was ihnen die Medienberater von Frau Kampusch vorschreiben und allesamt zu dämlich sind, den geheimen Masterplan der Natascha K. zu durchschauen ;-)

Wann ist eigentlich damit zu rechnen, dass die Kampusch bei der Staatsanwaltschaft Wien wegen Betruges, Vortäuschung einer Straftat, Erschleichung staatlicher Hilfeleistungen etc. angezeigt wird? Seltsam, dass das bei dieser erdrückenden Beweislage nicht schon längst geschehen ist ...
 
5. June 2008, 09:39   #287
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... was nicht ist, kann ja noch werden. Sogar Du mußt zugeben, daß schon jetzt einige Behauptungen von NK "korrigiert" werden mußten. Und da die seinerzeit verantwortlichen Ermittler, aber auch Politiker, kein Interesse daran haben, daß ihre Fehler oder gar Verwicklungen bekannt werden, hält man auch weiterhin vieles unter Verschluß.

Der Link von Sui ist übrigens sehr interessant. Ich hoffe, daß Du nicht auch noch Walter Pöchhacker für einen "Spinner" hältst. Immerhin war er einer der wenigen, die bei der Vernehmung von Natascha Kampusch anwesend sein durften. Und weil er sich juristisch auskennt und keine Angriffsfläche bieten will, sollte man besonders darauf achten, was "zwischen den Zeilen" seines gutgeschriebenen Berichtes steht.

Gruß Ben
 
5. June 2008, 09:58   #288
tommygoler
 
Registriert seit: December 2003
Beiträge: 489
... aus deiner Antwort kann man dann schließen, dass du der von Sui propagierten Theorie, dass Natascha als Zehnjährige freiwillig zu Herrn Prikopil zog um ihn dann mit 18 wieder zu verlassen, zustimmst? Na, dann ist das ja endlich mal geklärt ;-)
 
5. June 2008, 10:08   #289
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... das versuchst Du mir nun schon seit Monaten in den Mund zu legen - allerdings noch immer erfolglos ;-)

Schön, daß offenbar für Dich kein Aufklärungsbedarf existiert. Doch wenn es keine Ungereimtheiten im Fall Kampusch gäbe, hätte man sich auch den Untersuchungsausschuß sparen können. Jetzt sollen sogar Hunderte, wenn nicht gar Tausende E-Mails vorgelegt werden. Hier ein aktuelles Interview mit dem umstrittenen früheren österreichischen BKA-Chef Herwig Haidinger, wobei auch manche der Leser-Kommentare interessant sind:

Haidinger: "Bereite gerade die Kampusch-Mails vor"

Gruß Ben
 
5. June 2008, 10:16   #290
dragon_girl
 
Benutzerbild von dragon_girl
 
Registriert seit: May 2008
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 28
Zitat:
Zitat von tommygoler Beitrag anzeigen

Darüber hinaus ist es aber schon beruhigend, dass die meisten Threadteilnehmer hier einfach deutlich schlauer sind als die bornierten Dumpfbacken von eben z.B. der britischen Times und sonstigen internationalen Schmierblättern, die blindlings einfach alles nachplappern, was ihnen die Medienberater von Frau Kampusch vorschreiben und allesamt zu dämlich sind, den geheimen Masterplan der Natascha K. zu durchschauen ;-)
Interessante Feststellung. Entweder irren wir uns nun alle und NK sagt die Wahrheit, oder aber die Reporter und Zeitungsverlage wurden auch noch geschmiert, damit sie das weiter drucken, was selbst ehemalige NK-Anhänger langsam aber sicher mißtrauisch macht.
Was mich am meisten verwirrt ist, das sonst selbst bei noch so kleinen Sachen von irgendwelchen Stars ect., sich die Presse darauf stürzt und den noch so dicksten Schlamm nach mehr durchwühlt. Und bei NK? Selbst als die Akten aufgetaucht sind, was zwar Erwähnung in den Medien gefunden hat, aber mehr auch nicht.

Also um das mal weiter zu spinnen: Da hängen hohe Tiere dahinter, die selbst die Medien schmieren oder einschüchtern können, würde ja gut dazu passen, wenn man bedenkt wie die damaligen Ermittlungen so abliefen und was dort alles unter den Tisch gekehrt wurde....nur mal so als Idee in den Raum stellt.
 
5. June 2008, 10:33   #291
tommygoler
 
Registriert seit: December 2003
Beiträge: 489
Seit Monaten? Inzwischen sind's bald Jahre, lieber Ben ;-) Einer deiner ersten Beiträge hier im Thread am 6. September 2006 (!) lautete:

Zitat:
Zitat von Ben-99 Beitrag anzeigen
Ich laß' mich doch nicht verarschen! Das soll eine Frau sein, die vor 8 Jahren als 10jähriges Mädchen in einem "unterirdischen Verlies" eingesperrt wurde und erst seit kurzem wieder in Freiheit ist?

Wer so cool wirkt, sich so druckreif ausdrücken kann, so kokett lächelt und überhaupt so gelassen wie ein Medien-"Profi" Interviews gibt, kann nicht das erlebt haben, was sie behauptet und das wohl die Polizei, die Presse und leider wohl auch Millionen Dumpfbacken als Märchen-erprobte Zeitungsleser und Fernsehzuschauer nur zu gern glauben möchten.
Und seitdem kamen halt auch immer wieder Leute daher, die die grundsätzlichen Ereignisse ebenfalls in Zweifel zogen, zuletzt nun Madame Sui - siehe Zitat oben. Da du sonst hier im Thread jede Nebenbemerkung, jeden Link und auch offensichtlich unwichtigste Nebendetails ausführlich kommentierst ist die Tatsache, dass du solchen Thesen nicht widersprichst, doch wohl dazu geeignet das anzunehmen, was ich geschrieben habe, findest du nicht?

Und zu den von dir vor knapp zwei Jahren schon erwähnten "Millionen Dumpfbacken" hab ich mir eben erlaubt, auch noch die paar Trottel der internationalen Weltpresse hinzuzufügen, die ebenfalls alle so bescheuert sind anzunehmen, dass die Kampusch tatsächlich entführt wurde und nicht, wie hier zu lesen, alles selbst inszeniert hat.

Genau so eben, wie die nächste Spezialistin mutmaßt
Zitat:
Zitat von dragon_girl Beitrag anzeigen
die Reporter und Zeitungsverlage wurden auch noch geschmiert, damit sie das weiter drucken (...) Da hängen hohe Tiere dahinter, die selbst die Medien schmieren oder einschüchtern können

Aber vielleicht fällt dir ja wenigstens dazu was ein. Oder lautet auch hier deine Antwort wieder

Zitat:
Zitat von Ben-99 Beitrag anzeigen
Ich habe lange genug als hochbezahlter Reporter gearbeitet, um zu wissen, was man im Auftrag großer Verlage eben NICHT schreiben darf.
??
 
5. June 2008, 10:57   #292
dragon_girl
 
Benutzerbild von dragon_girl
 
Registriert seit: May 2008
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 28
@tommygoler:



Nun lass mir doch meine Mutmaßungen, oder fühlst Du Dich dadurch persöhnlich angegriffen?

Deswegen hatte ich auch extra dazu geschrieben, das man das ganze einfach mal weiterspinnen könnte.
 
5. June 2008, 11:36   #293
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... nein, Tommy fühlt sich nicht "persönlich angegriffen". Er will sich nur nicht seine heile Welt kaputtmachen lassen und ist somit der Wunschleser jedes Chefredakteurs, weil er brav an das Geschriebene glaubt. Das gilt auch für andere Gebiete. So ist natürlich auch die Kritik an Bushs katastrophaler Außenpolitik völlig übertrieben, und Leute, die es wagen zu behaupten, daß auch ein bestimmter Spanier ein guter Formel-1-Fahrer sei, können für ihn nur Idioten sein - wie überhaupt so ziemlich alles, was ich schreibe, blanker Blödsinn ist ;-)

Da hilft es wohl auch wenig, an den Fall "Maddie" zu erinnern. Denn auch über die McCanns hatten am Anfang alle Zeitungen nur positiv berichtet, bis man dann doch noch den Verstand einschaltete und mit den Ermittlern zu der Ansicht gelangte, daß es wohl doch nicht so gewesen sein kann, wie Maddies Eltern behaupten. Inzwischen wird fast nur noch kritisch über sie berichtet, und selbst in England liest man überwiegend hämische Kommentare als Reaktion auf die Artikel.

Im Fall Kampusch trauen sich die deutschen und österreichischen Blätter noch nicht richtig, weil sie es ja schließlich selbst waren, die das phantasiebegabte Kellerkind zur hehren Lichtgestalt aufgeblasen hatten. Doch Jens Jessen, immerhin Feuilleton-Chef der angesehenen Wochenzeitung "Die Zeit", hat jetzt den Anfang gemacht, indem er es tatsächlich wagte, die Talkmaster-Ambitionen unseres großdeutschen Nationalheiligtums ins Lächerliche zu ziehen. Und nach ihm werden hoffentlich auch noch andere Autoren damit aufhören, jeden Quatsch, den Natascha von sich gibt, unkommentiert zu verbreiten.

Gruß Ben
 
5. June 2008, 12:15   #294
tommygoler
 
Registriert seit: December 2003
Beiträge: 489
Oups

Du siehst, dragon_girl, wer hier in Wirklichkeit Dinge "persönlich" nimmt *g*, jetzt werd ich seitens des lieben Ben sogar nur noch in dritter Person angesprochen. Und natürlich geht er auch wie gewohnt in nichts darauf ein, was man geschrieben hat. Huhu, Ben, alles klar bei dir? Oder möchtest du nicht doch noch wenigstens ein klitzekleines Etwas zu dem abgeben, was da so zitiert steht?

Aber generell, dragon_girl, passt das schon alles, kein Problem ;-) Man hat nur manchmal das Gefühl, dass die Spinnereien, die hier so zeitweilig auftauchen, der eine oder andere womöglich doch ernst nimmt ... jedenfalls dann wenn man sich anschaut, mit welcher Beharrlichkeit dann seitenlanger Unsinn aller Art über Tage hinweg ausgewälzt wird. Aber als Beispiel dafür, in welchen Absurditäten man sich so ergehen kann den lieben langen Tag (und vor allem auch die Nacht über *g*), taugt der Thread allemal, also alles ok.

Und Bens Erklärung auf deine Frage bzw. Mutmaßung ist doch auch absolut plausibel: Die internationalen Medien "trauen" sich einfach nicht, die große Wahrheit zu verkünden. Du kannst ihm das ruhig glauben, er ist ein ehemaliger "hochbezahlter Reporter", er weiß das ;-)
 
5. June 2008, 13:00   #295
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... na, Tommy, wollen wir das Niveau nicht noch weiter absenken und uns auf eine noch persönlichere Ebene begeben? Sollte auch ich mich mal in Deinen Beiträgen nach mißverständlichen und vielleicht sogar mißglückten Halbsätzen auf die Suche machen, die ich Dir dann genüßlich bei allen möglichen Gelegenheiten wieder und wieder unter die Nase reibe? Ich verzichte allerdings gern darauf.

Das bestimmte "H"-Wort, das es Dir so angetan hat, wollte ich damals schon nach einer Stunde wieder löschen, weil es mir selbst nicht gefiel und ich bereits befürchtete, daß sich bestimmte Pappenheimer wie die Geier darauf stürzen könnten. An Dich hatte ich damals allerdings noch nicht gedacht.

Wie Du ja noch aus Deiner Zeit im Team bei uns weißt, können wir jeder Zeit jeden Beitrag editieren, ohne daß die Änderungen für die Member sichtbar werden. Aber gerade weil wir es könnten, tun wir es nicht bzw. nur, wenn irgendwelche Tippfehler auf diese Weise korrigiert werden. Und nun hoffe ich, daß das Thema damit geklärt ist. Aber meinetwegen kannst Du Dir Deinen Lieblingssatz von mir auch eingerahmt über Dein Bett hängen, wenn es Dich so glücklich macht ;-)

Gruß Ben
 
5. June 2008, 13:05   #296
dragon_girl
 
Benutzerbild von dragon_girl
 
Registriert seit: May 2008
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 28
Also das erste was mir immer wieder auffällt; Ihr beide scheint Euch richtig zu mögen.

Aber um beim Thema zu bleiben: Mutmaßungen und Spekulationen wird es immer und überall geben, einige berechtigt, andere an den Haaren herbeigezogen, aber Du willst mir nicht ernsthaft erzählen, tommygoler, das Du alles was bis jetzt über NK geschrieben und sie selber auch erzählt hat, vorbehaltlos glauben tust.

Den Link von Sui fand ich auch interessant, vor allem glaube ich auch nicht das Walter Pöchhacker sich das alles aus den Fingern saugt.

Hat eigentlich jemand das Buch gelesen? Der Fall Natascha Kampusch...Wenn Polizisten über Leichen gehen. ( Die Frage stelle ich nur mal so am Rande, weil es mich einfach mal interessieren würde ;-) )

Und was die Medien angeht: Das ist eine Sache, die mich wirklich stutzig macht. Und das wird mir auch keiner ausreden.
 
5. June 2008, 13:36   #297
tommygoler
 
Registriert seit: December 2003
Beiträge: 489
Dragon_girl, das mit den Medien will ich dir ja gar nicht ausreden, ich hab's dir ja gerade andersrum erst eingeredet ;-)

Nein, natürlich glaube ich nicht alles das, was da so steht in den Zeitungen. Nur, nimm dir mal 5 Minuten und lies dir doch nur mal die Seite 3 dieses Threads durch. Das was ich dort schrieb würde ich heute genau so nochmal schreiben. Und schau, das ist jetzt alles gut ein Jahr her, und schon damals stolperte hier einer rein und schrieb:
Zitat:
Zitat von forget kampusch Beitrag anzeigen
- Sie WILL zu P. und lässt sich absichtlich "entführen".
- Das Verlies unter der Garage besteht zum Zweck der (gemeinsamen!!) Verbergung des Zustandes (wenn jemand auftaucht, vielleicht sogar die Polizei), nicht der "Gefangennahme"!
- Es war Kampusch, die P. in der Gewalt hatte (später), nicht umgekehrt. Für P. war die ganze Tat eine kindliche Tat (Persönlichkeitsmanki). Er konnte später nicht mehr zurück. Kampusch hatte stets ihn erpresst, nicht umgekehrt, als sie in reiferem Bewusstsein erfasste, was sie beide gemacht haben (und noch machen).
Und heute stellt sich z.B. Ben dann hin und tut einen auf ahnungslos a la "wer soll denn das bei uns behauptet haben?". Da frag ich mich ja schon, wer hier eigentlich wen wirklich verarschen will *g* ... noch dazu, wo er dem Schreiberling damals DIREKT antwortete mit

Zitat:
Die meisten Deiner Vermutungen halte ich für schlüssig. Auf jeden Fall wirken sie logischer als das, was viele Menschen nur allzu leicht glauben wollen, weil es doch "im Fernsehen" gesendet wurde und "in der Zeitung" stand.


Ben, den "ersten Zug" hast doch heute wie vier Posts weiter oben zu sehen du gemacht, oder etwa nicht? Und du solltest mich doch wirklich kennen, dass ob Team oder nicht Team es mir immer eine Freude ist, jemandem auf Augenhöhe zu begegnen ... sprich: Sei halt keine Memme, wer anfängt auszuteilen muss schon auch ein bisserl einstecken können ;-) ... vor allem natürlich auch dann, wenn er einen kompletten OffTopic-Beitrag postet, so wie dein letzter *g*
 
5. June 2008, 14:08   #298
dragon_girl
 
Benutzerbild von dragon_girl
 
Registriert seit: May 2008
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 28
Auch wenn Du es mir unabsichtlich "eingeredet" hast, mit den Medien. Ich lese ja nicht nur die Beiträge, sondern, wenn mich wirklich was interessiert, denke ich darüber auch nach und daher finde ich, auch wenn du das nur ironisch geschrieben hast, das da irgendwas nicht stimmen kann.
Mein Beispiel war ja das mit den vertraulichen Akten, wie schnell das wieder verschwunden war. Einmal erwähnt und dann vergessen, obwohl normalerweise gerade bei sowas, die Reporter anfangen richtig aufzublühen.

Und wegen den ganzen Threads hier. Als ich neu reingekommen bin, hatte ich mir von der ersten bis zur letzten Seite erstmal alles durchgelesen. Mir alles merken, konnte selbst ich nicht.
In einem Punkt gebe ich Dir recht, wie soll sich jemand verhalten, der entführt wurde, jeder reagiert da anderst, ABER...wenn ich in einem Kellerverlies sitze und nicht weiss ob ich lebend da wieder raus komme...meinst Du mir kommt da in den Sinn, wenn ich raus bin werde ich berühmt? Das würde bestimmt nicht mal Dir einfallen.

Das sie ein Opfer war, sehe ich genauso, nur ....und das ist meine persöhnliche Meinung!!!! , war sie das nur anfangs. Ihr ging es doch bei P später gar nicht mal so schlecht, sonst hätte sie schon früher abhauen können...MEINE MEINUNG!!!! nur um das nochmal zu betonen, damit nicht wieder Missverständnisse aufkommen. ;-)
 
5. June 2008, 14:12   #299
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... Tommy, ich habe es Dir leider schon so oft sagen müssen: Es wird auch durch ständige Wiederholung nicht richtiger, was Du behauptest. Als der Zehnjährigen als erstes die Frage an Priklopil einfiel: "Willst Du mich jetzt vergewaltigen?" war sie ganz bestimmt nicht freiwillig mit ihm mitgegangen. Aber vielleicht erfuhr sie von ihm schon bald die wahren Hintergründe und daß womöglich auch ihre Mutter eingeweiht worden war. Und dann könnte es wirklich sein, daß sie irgendwann den Spieß umdrehte, so nach dem Motto: Du behandelst mich zwar besser als ich es von daheim gewohnt bin, aber wenn die Sache irgendwann herauskommt, wirst Du in den Knast wandern.

Nachdem Natascha älter geworden war, lebten die beiden offenbar wie Mann und Frau zusammen. Den Eindruck hatte auch die Mutter von Priklopil, wie sie vor kurzem in einem Interview sagte. Und schon vorher hatten Leute, die Natascha oft im Garten sahen, ausgesagt, daß sie sie für Priklpils neue Lebensgefährtin hielten.

Das kann so gewesen sein, muß es aber nicht. Auf jeden Fall weiß man heute, daß Frau Kampusch nicht "8 Jahre lang" in dem sogenannten Kellerverlies eingesperrt war und sie auch in Wirklichkeit viel mehr Freiheiten hatte, als sie der Öffentlichkeit am Anfang glauben machen wollte. Da ist es doch nur logisch, daß jetzt viele Menschen darüber spekulieren, was sie nicht noch alles aus gutem Grund bisher eben nicht erzählt hat. Und aus ebenso gutem Grund hatte der Kampusch-Clan ja auch die angekündigte Klage gegen den Buchverlag zurückgezogen, weil man fürchtete, daß man nach englischem Recht dann noch weitere unangenehme Details preisgeben müsse.

Gruß Ben
 
5. June 2008, 14:17   #300
dragon_girl
 
Benutzerbild von dragon_girl
 
Registriert seit: May 2008
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 28
Und zu dem kopierten, habe ich noch vergessen.

Ben hat dem ehemaligen schreiber nur geschrieben:

ZITAT: " Die meisten Deiner Vermutungen....." , also hat er ihm ja nicht komplett recht gegeben.

Ohne Partei zu ergreifen, worauf ich auch keine Lust habe, aber das finde ich doch einen kleinen Unterschied. ;-)
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben

Stichworte
amstetten, fritzl, kampusch, natascha, natascha trifft, nataschas welt, niki lauda, stephanie

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:49 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.