Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben > Der grüne Daumen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
11. October 2008, 12:33   #1
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.666
Oleander - Rot gefüllt - Stecklinge aus Kroatien/Jadranovo

Nerium Oleander, ist eine meiner Lieblingspflanze, erst recht wenn sie gelb, tiefrot, oder Lachsfarben sind.
Ende Juli waren wir für zwei Tage in Jadronovo, dass liegt wenige Kilometer nördlich vor Crikvenica. Bei dem dort üblichen Ortsspaziergang hatten wir diesmal nach Oleander Ausschau gehalten. Ein tief roter gefüllter Oleander hat uns sofort begeistert. Leider habe ich kein Bild von der Mutterpflanze, werde ich nächstes Jahr nach holen.
Auch wenn ihr es jetzt nicht glauben solltet, Vesna hat den Grundstücksbesitzer, der zufällig draußen in der Garage zugegen war, um Erlaubnis gebeten, ob wir ein paar Kopfstecklinge abscheiden dürften, wir durften. Hehe, wohl dem, der eine kroatisch sprechende Holde hat.

Für den Transport wurden bis auf drei Blätter am obersten Vegetationspunkt alle entfernt und in einem Wasser gefüllten Joghurtbecher aufbewahrt.
Zu Hause angekommen bewurzelten die Stecklinge innerhalb von drei Wochen am Küchenfenster (Nordrichtung). Ende August wurden sie in normale Blumenerde vorsichtig umgetopft, zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch kein Sack Perlite, sonst hätte ich die schon zur Wurzelbildung in Perlite stehen gehabt.

Anbei zwei Bilder von heute, schön zu sehen, wie sich nun schon die ersten neuen Blätter zeigen. Ein Steckling hatte sogar beim Schnitt einen Knospenansatz, der auch schon ein paar Millimeter gewachsen ist.

Auf dem Bild kann man aber auch den Befall der Mutterpflanze mit Spinnmilben erkennen. Die drei damals verbliebenen Blätter zeigen auf der Oberfläche noch deutlich die typischen Spuren/Punkte des Befalls.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Oleander1.jpg (261,0 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg Oleander2.jpg (269,9 KB, 10x aufgerufen)
 
12. October 2008, 13:35   #2
DonBoskop
 
Registriert seit: July 2005
Beiträge: 49
Zitat:
Zitat von Bandwurm Beitrag anzeigen
zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch kein Sack Perlite,
Darf man mal fragen, woher du Perlite beziehst?
Konnte das bis jetzt hier in keinem Baumarkt und in keiner Gärtnerei bekommen.
 
12. October 2008, 13:39   #3
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.666
Hatte ich dort beschrieben:

http://www.skats.de/off-topic/23708-...lumenerde.html

Der Trick ist in der Bauabteilung bei den Dämmstoffen und nicht in der Gartenabteilung danach zu suchen.
Mein Sack habe ich übrigens von Praktiker.
 
12. October 2008, 14:15   #4
DonBoskop
 
Registriert seit: July 2005
Beiträge: 49
Danke.
Werde dann wohl nochmal mein Glück versuchen.
Habe das Zeug bis jetzt immer online bestellt, aber durch die Versandkosten ist das nicht gerade eine günstige Angelegenheit.
 
12. October 2008, 14:16   #5
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.666
Ich habe für ein 80 Liter Sack dort 8.95 Euro (-20% wenn man den richtigen Zeitpunkt erwischt ) bezahlt.
 
17. October 2008, 21:39   #6
DonBoskop
 
Registriert seit: July 2005
Beiträge: 49
Leider kein Glück gehabt.
Da werde ich wohl ein paar Kilometer weiter fahren müssen zum nächsten Praktiker und es da versuchen.
 
17. October 2008, 21:43   #7
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.666
Dann würde ich an deiner Stelle vorher erst einmal dort anrufen, bevor ich da hinfahre.
 
13. August 2009, 18:00   #8
manimoni
 
Registriert seit: August 2009
Beiträge: 3

Zitat:
Zitat von Bandwurm Beitrag anzeigen
Nerium Oleander, ist eine meiner Lieblingspflanze, erst recht wenn sie gelb, tiefrot, oder Lachsfarben sind.
Ende Juli waren wir für zwei Tage in Jadronovo, dass liegt wenige Kilometer nördlich vor Crikvenica. Bei dem dort üblichen Ortsspaziergang hatten wir diesmal nach Oleander Ausschau gehalten. Ein tief roter gefüllter Oleander hat uns sofort begeistert. Leider habe ich kein Bild von der Mutterpflanze, werde ich nächstes Jahr nach holen.
Auch wenn ihr es jetzt nicht glauben solltet, Vesna hat den Grundstücksbesitzer, der zufällig draußen in der Garage zugegen war, um Erlaubnis gebeten, ob wir ein paar Kopfstecklinge abscheiden dürften, wir durften. Hehe, wohl dem, der eine kroatisch sprechende Holde hat.

Für den Transport wurden bis auf drei Blätter am obersten Vegetationspunkt alle entfernt und in einem Wasser gefüllten Joghurtbecher aufbewahrt.
Zu Hause angekommen bewurzelten die Stecklinge innerhalb von drei Wochen am Küchenfenster (Nordrichtung). Ende August wurden sie in normale Blumenerde vorsichtig umgetopft, zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch kein Sack Perlite, sonst hätte ich die schon zur Wurzelbildung in Perlite stehen gehabt.

Anbei zwei Bilder von heute, schön zu sehen, wie sich nun schon die ersten neuen Blätter zeigen. Ein Steckling hatte sogar beim Schnitt einen Knospenansatz, der auch schon ein paar Millimeter gewachsen ist.

Auf dem Bild kann man aber auch den Befall der Mutterpflanze mit Spinnmilben erkennen. Die drei damals verbliebenen Blätter zeigen auf der Oberfläche noch deutlich die typischen Spuren/Punkte des Befalls.
 
13. August 2009, 18:10   #9
manimoni
 
Registriert seit: August 2009
Beiträge: 3
Spinnmilben

Als bestes Mittel gegen Spinnmilben hat bei mir bis
jetzt immer noch (Geschirrspülmittel wie Spüli, Aldi
jedenfalls ganz normales Spülmittel keine Seife) geholfen! Stecklinge habe ich über Nacht (vorher
angeschnitten) komplett in Spüli-Wasser gelegt und
untergetaucht gelassen. Danach habe ich sie erst zum bewurzeln in ein Weizenbierglas(natürlich mit
Wasser) gesteckt. An einen sehr schattigen Ort, aber
im Freien. Das Wasser sollte die Umgebungstemperatur annehmen. Höchstens zwieschendurch mal etwas auffüllen. Ich bekam 5
Stecklinge (lachsfarben) und alle haben nach ca
5-6 Wochen schöne Wurzeln gehabt.
Man kann bereits gepflanzte Oleander auch mit frischem Spülmittelwasser beim ersten Mal giesen und dann zwischendurch mit einem Bügelwassersprayer
die Pflanze komplett ab und zu einsprühen.
Da Spinnmilben eine Fettoberfläche haben löst dieses sich langsam durch das Spülmittel auf und der Schmarotzer geht ein.
Probiers.
Manfred
 
7. October 2009, 16:40   #10
manimoni
 
Registriert seit: August 2009
Beiträge: 3
Spinnmilben

Hallo Bandwurm,
ich hatte mal im August einen Tipp gegen Spinnmilben gegeben. Probiert ???
Es würde mich sehr interessieren ob dies nur bei geklappt hat.
manimoni
 
7. October 2009, 16:47   #11
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.666
Zitat:
Zitat von Bandwurm Beitrag anzeigen
Auf dem Bild kann man aber auch den Befall der Mutterpflanze mit Spinnmilben erkennen.
Die "Mutterpflanze" in Jadronovo/Kroatien hatte Spinnmilben, wie ich eigentlich auch so geschrieben hatte. Mein Ableger hatte halt noch drei Blätter übrig davon, wo man genau dies sehen konnte.
Der Ableger wurde unter einer Plastiktüte zum Wurzeln gebracht, deswegen hatte ich bei meiner Pflanze, als sie dann bewurzelt war keine Spinnmilben mehr.
 
15. October 2009, 14:50   #12
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.666
Endlich, nach 1,5 Jahren zeigt sich der erste Blütenansatz, ich kann es kaum noch erwarten.

 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben > Der grüne Daumen

Stichworte
stecklinge, oleander stecklinge, oleander

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:51 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.