Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Off-Topic
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
12. February 2003, 15:02   #1
Maggi
 
Benutzerbild von Maggi
 
Registriert seit: April 2002
Beiträge: 3.915
N'Paar Diamanten gefällig?

Jaja, diese Dinger sind schon was tolles. Glänzen so schön, und teuer sind sie auch. Gut das man sowas heutzutage künstlich machen kann.

Aber wie wär's mit einem ganz besonderen Diamant?
Wollen auch sie,
  • ...dass ihre Kinder sie nie vergessen werden?
  • ...zum Ende ihres Lebens nocheinmal so richtig glänzen?
  • ...dass ihre Kinder sie nie vergessen werden?
  • ...dass die Leute bei ihrer Todestrauerfeier glücklich sind?

Mit einem Druck von über 12000 kg auf einen cm² ist es heute nämlich möglich, sich zu einem Diamanten pressen zu lassen. Wie wär's? Ihre Nachkommen wären ihnen sicher dankbar dafür, vorrausgesetzt sie zahlen die Kosten, ein paar Tausend € für 0.25 Karat.

Zitat:
Zitat von diesen behämmerten amerikanischen Werbeshows
Also kommen auch sie, und sagen sie:

"WOW! Das ist ja UNGLAUBLICH!"
Link: http://www.lifegem.com
 
12. February 2003, 15:41   #2
Akareyon
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 2.823
Wow. Da kann ich es ja kaum erwarten, zu sterben.

Prinzipiell gesehen isses nichts anderes als der Kohlenstoff in einer Urne, bloß ein bisschen kompakter. Wem's gefällt...
 
12. February 2003, 15:56   #3
Maggi
 
Benutzerbild von Maggi
 
Registriert seit: April 2002
Beiträge: 3.915
Nicht wahr? Das habe ich mir auch gedacht.
Übrigens sollten deine Nachkommen mit dem Diamant nicht in die Wüste gehen, sonst macht es *Puff*, und weg isser
 
12. February 2003, 16:55   #4
ayla
 
Benutzerbild von ayla
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 2.481
Also, ich finde die ganze Geschichte recht makaber.

Ich spare mir die Kosten dafür lieber und hinterlasse die paar Tausend Euros die es kosten würde meinen Nachkommen lieber in Bar.

Dann können sie selber entscheiden ob sie mich in gepresster Form in irgendein Schmückstück unterbringen wollen oder sich von dem Geld was anderes anschaffen.

Aber jeder so wie er meint.
 
12. February 2003, 17:16   #5
Akareyon
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 2.823
Gut, das ist jetzt wieder die andere Sichtweise, ayla. Nur kommt man dann schnell zu der Frage: welche Bestattungsweise ziehe ich vor? Gut, billig, günstig, schnell, am liebsten im Vorgarten verscharrt, oder mal kurzerhand verbrannt, ab in die Urne und anonym begraben, nach dem Motto "ich hab ja eh nichts mehr damit zu tun"? Oder ein Zeichen setzen für die Nachwelt, in Form eines zentnerschweren Marmorblocks, in den mein Name, meine Lebensdaten und ein frommer Spruch gemeisselt sind? Denn sehr viel billiger ist das auch nicht als die Verdiamantisierung oder, wie einst Gene Roddenberry, Vater von Star Trek, ins All geballert zu werden.
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Off-Topic

Stichworte
gefaellig, diamanten

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:14 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.