Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Der Spiegel der Welt
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
12. September 2007, 18:36   #1
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Knast für Abmahnanwalt Gravenreuth

Quelle: SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
Zitat:
Schwere Schlappe für Günter Freiherr von Gravenreuth. Ein Berliner Gericht verurteilte den für seine Abmahnungen bekannten Münchener Anwalt zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung - die Blogger-Szene jubelt.

......Bereits im Jahr 2000 war von Gravenreuth wegen Urkundenfälschung in 60 Fällen verurteilt worden. In der Blogger-Szene, die sich durch den sogenannten "Abmahn-Anwalt" seit Jahren bedroht fühlte, wurde das Urteil mit erheblicher Schadenfreude aufgenommen. Binnen weniger Stunden wurden von der Blog-Suchmaschine Technorati mehr als hundert Einträge dazu verzeichnet. Die meisten davon sparen nicht mit Schadenfreude und Häme.
Dem kann ich mich nur anschließen und ihm wünschen, daß ihm im Knast beim Duschen nicht die Seife runterfällt.


Manchmal trifft es doch die richtigen.
 
12. September 2007, 19:12   #2
Irata
Junge mit Mundharmonika
 
Registriert seit: October 2002
Ort: Bonn
Beiträge: 1.367
Heise: Kommentare lesen (4252 Beiträge)

Das macht den in etwa 3 x soviel wie zu Arcor in 3 Tagen geschrieben wurde, und das in erst 11 Stunden. Der Junge scheint ein Teeny-Idol zu sein. Ich muss mal gucken, irgendwo liegt noch der Tanjabrief auf Platte rum.
 
12. September 2007, 19:18   #3
Ogino
 
Benutzerbild von Ogino
 
Registriert seit: January 2001
Beiträge: 1.996
Freut Euch nicht zu früh, in den Knast wird er sicher nicht gehen. Und wenn, dann höchstens in den offenen Vollzug für 1-2 Monate.
Von mir aus hätten man diesen verachtenswerten Menschen 6 Jahre einsperren können.
Keine Sau weint dem eine Träne nach.

Viel wichtiger ist jedoch, dass diesem 'von' nun endlich sein wichtigstes Handwerkszeug genommen wird: die Zulassung als Rechtsanwalt.
Wenn jemand nach einer Verurteilung wegen Urkundenfälschung in 60 Fällen immer noch sein schmutziges Handwerk betreiben darf, dann sehe ich auch in diesem Falle schwarz.
Oder interpretiere ich das hier falsch? BRAO - Einzelnorm
 
12. September 2007, 20:40   #4
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... jo, über 4.000 Kommentare bei Heise, und auch der "Spiegel" und andere große Blätter schreiben darüber. Aber bei den ForenNews, der wirklichen "Weltpresse" *g*, mag man lieber nichts dazu schreiben. Vielleicht wartet man erstmal devot ab, wie Gulli reagieren wird, wo man ja schon immer ein sehr merkwürdiges Verhältnis zu gewissen windigen Abmahn-Advokaten und Dialer-Abzockern pflegte.

Deshalb war ich vorhin auch verwundert und angenehm überrascht, daß auch in den "Untergrund News" noch vor wenige Stunden ein durchaus lesenswerter Artikel zu finden war. Der allerdings steht nun nicht mehr online, sondern wird zur Zeit "bearbeitet" ;-)

Zitat:
Gravenreuth in Berlin zu Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt

Der Münchner Rechtsanwalt und Verleger Günter Freiherr von Gravenreuth wurde gestern vom Amtsgericht Berlin-Tiergarten wegen versuchten Betrugs zu einer Haftstrafe von einem halben Jahr ohne Bewährung verurteilt. Die Verurteilung war die Folge einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit der taz-Verlagsgenossenschaft eG.

Der Artikel wird zur Zeit bearbeitet.

gulli: Gravenreuth in Berlin zu Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt
Gruß Ben
 
13. September 2007, 07:30   #5
tommygoler
 
Registriert seit: December 2003
Beiträge: 489
Das der Freiherr in den Knast geht glaube ich auch nicht. Er wird sich in der Berufung schon zumindest so schlau anstellen, dass ihm die schon öfters bescheinigte "völlige Uneinsichtigkeit" nicht nochmal zum Verhängnis wird und die Sache wird mit einer Bewährungsstrafe enden. Viel interessanter ist letztlich die Geschichte mit dem Prozeß wegen der veruntreuten Mandantengelder, der in München noch ansteht. Wenn er da in der Berufung durchfällt ist er nämlich - endlich - seinen Job los, weil da macht die Anwaltskammer dann tatsächlich nicht mehr mit.

Zum Gulli-Artikel: Nun, der wurde ja gestern sowieso schon relativ spät erst gegen Mittag online gestellt, aber Autor ist bzw. war eben auch nicht Gravenreuths Fürsprecher Neo *) Korrupt sondern der User "Gandalph". Die Diktion entsprach dann wohl nicht ganz der sonst vorherrschenden flik'schen Auffassung von "Berufung kommt, Geschäftslage prima", wie sie z.B. zuletzt in der erwähnten Mandantengeldgeschichte als freiherrliche Erfolgsstory auf gulli publiziert wurde, so dass er dann ein paar Stunden später wieder offline "in Bearbeitung" war. So sind denn also heute, immerhin zwei Tage nach dem Berliner Urteil, die Herren gulli, korrupt & Konsorten immer noch sprachlos ob der Tatsache, dass ihr Kumpel derzeit ein paar Probleme hat. Schon seltsam, nachdem sich sonst zu jedem umfallenden Reissack immer gleich seitenlange Elaborate über den "Underground" ergießen.

Wie dem auch sei: Die Kommentare bei heise sprengten offensichtlich den dortigen Server *g*, denn zumindest ich komme nicht auf heise online. Weiß jemand, was da los ist oder hab nur ich das Problem?

*) Nomen est omen
 
13. September 2007, 10:38   #6
Irata
Junge mit Mundharmonika
 
Registriert seit: October 2002
Ort: Bonn
Beiträge: 1.367
Du kommst nicht auf heise? Ja, bist Du denn bei Arcor?

Heute morgen war es ein bisserl schwierig, weil aus sportlichem Ehrgeiz heraus die sinnlosesten Beiträge im Nanosekundentakt erstellt wurden. Und das nur um die 10k zu knacken.

Wenn man sonst nix zu tun hat.
 
13. September 2007, 10:55   #7
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.669
Auf folgender Seite ist sogar ein Bild von Ihm.
Ich hatte jedenfalls noch keins von Ihm gesehen, falls es jemanden ebenfalls interessiert:

DCRS ONLINE - Abmahn-Anwalt Gravenreuth muss ein halbes Jahr ins Gefängnis
 
13. September 2007, 11:00   #8
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Zitat:
Zitat von Bandwurm Beitrag anzeigen
Auf folgender Seite ist sogar ein Bild von Ihm.
Ich hatte jedenfalls noch keins von Ihm gesehen, falls es jemanden ebenfalls interessiert:

DCRS ONLINE - Abmahn-Anwalt Gravenreuth muss ein halbes Jahr ins Gefängnis
der feine Herr von Welt hat natürlich auch eine eigene homepage:

Anwaltskanzlei Gravenreuth München
 
13. September 2007, 11:02   #9
tommygoler
 
Registriert seit: December 2003
Beiträge: 489
Aah, nun liest sich das auch schon anders im sogenannten "Underground". Neo Korrupt ist wieder im Haus und hat den sogenannten "News-Artikel" erstmal glattgebügelt. Nun sind die bisher vermissten Pro-GvG-Wertungen enthalten (wie "Tatsächlich war es nicht unbedingt einfach zu ermitteln, worauf sich die Zahlung bezog") und stattdessen erhält der Freiherr ausführlichen Raum für seinen verquasten Käse, den ihm offensichtlich außer gulli & Co. niemand glaubt. Überflüssig zu erwähnen, dass die dem Freiherrn sicher unangenehme Selbstoffenbarung vom ""Chaos in seinem Büro und mangelnder Rechtskenntnis" (sic!), die er selbst dem Gericht gegenüber preisgab, aus dem Artikel natürlich ebenfalls verschwunden ist. Stattdessen prangt am Schluß nun der Satz "Mit einer Fortsetzung der unendlichen Geschichte GvG vs. taz dürfte damit zu rechnen sein." was wohl suggerieren soll, dass hier schon seit Ewigkeiten irgendwas läuft, was aber per se wohl nichts Besonderes ist und damit könnte man die Akte ja am besten auch gleich ganz schnell schließen ;-)

Bandwurm, die Google-Bildersuche spuckt massenhaft Portraits des Freiherrn aus. Und komisch, ich kann (nix Arcor, T-Online, will schließlich 24/7 meinen Porn *g*) immer noch nicht auf Heise, über einen Anonymizer geht's dagegen. Cache schon gelöscht, neu gebootet ebenfalls, woran kann's denn sonst noch liegen?

EDIT/Nachtrag:
sacki, interessanter als die Homepage ist aber wie ich finde gravenreuth.blogspot.com ;-)
 
13. September 2007, 11:13   #10
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.669
Dann kann es doch nur an T-Online liegen, kannst du heise.de denn anpingen?
 
13. September 2007, 11:19   #11
tommygoler
 
Registriert seit: December 2003
Beiträge: 489
Ja, und genau jetzt geht auch heise wieder.
 
14. September 2007, 09:01   #12
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Erstaunlich, daß es bei Gulli offensichtlich langjährige User gibt, die die Zusammenhänge zwischen dem Betreiber von Gulli, seinen Hofschranzen ala korrupt und dem Freiherren nicht kennen.

Ansonsten alles OK Ogino?
 
14. September 2007, 20:13   #13
Ogino
 
Benutzerbild von Ogino
 
Registriert seit: January 2001
Beiträge: 1.996
Du kannst das Kind ruhig mit seinem Namen nennen.
Weil mich dieser ganze Krempel um korrupt, gulli und Gravenreuth vorher nie interessiert hat, habe ich bisher nichts in dieser Richtung bewusst gelesen und wenn, dann nur kurz überflogen.

Wenn ich aber nun lese, dass dieser Gravenreuth die Betreiber von gulli schon anwaltlich vertreten hat, dann verabschiede ich mich von dieser Comunity gulli und werde dort zukünftig ganz sicher nie wieder auftauchen.
 
15. September 2007, 00:16   #14
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... man muß sich in den heutigen gefährlichen (Abmahn-) Zeiten ja immer sehr vorsichtig ausdrücken, deshalb sage ich es mal so: Es existiert ein deutschsprachiges Board, das mich immer an die Stadt Hameln und seine Geschichte erinnert. Aber es ist wirklich lustig zu beobachten, daß es auch heute noch so viele User gibt, die sich dort registrieren, nur um sich für lau Porno und Warez zu beschaffen. Daß inzwischen dasselbe auf vielen Seiten geboten wird, ohne sich dafür registrieren zu müssen, haben sie wohl noch nicht bemerkt.

Interessant auch, daß sich ein solches Board, auf dem sich vor allem Notgeile und Warez-Sammler zusammenfinden, extra einen festangestellten Schreiber leistet, der die Gemeinde in scheinbar sachlich formulierten Artikeln über Politik und Kultur informiert, als würde es eben nicht nur um Titten, Ärsche und Testzeit-Verlängerungen gehen.

Natürlich fragt man sich, wer dümmer ist - die Fans der "Bild"-Zeitung oder die mindestens genauso denkfaulen Member solcher Boards, die immer noch nicht kapiert haben, wie man dort im großen Stil User abzockt und daß es im Grunde dieselben miesen Leute sind, die uns im Real Life an der Haustür überteuerten Ramsch anbieten wollen. Nur daß uns solche lästigen Vertreter-Typen wenigstens nicht auch noch mit irgendwelchen gestelzt formulierten pseudo-linken Weltverbesserungs-Tips nerven.

Wer auf die neuen Rattenfänger im Netz reinfällt, hat selber schuld. Und wer sich all die Jahre nichts dabei gedacht hat, daß sich die Betreiber solcher Boards und ihre festangestellten Lohnschreiber gern als linke "Rächer der Enterbten" geben, um von den wirklichen Einnahmequellen abzulenken, die vor allem aus schmuddeliger Pornographie und einem umfangreichen Raubkopie-Angebot bestehen, sollte auch sonst nicht darauf hoffen, daß er mal irgendwann auf dieser Welt etwas früher als andere denkende Menschen kapiert.

Gruß Ben
 
15. September 2007, 10:52   #15
tw_24
 
Benutzerbild von tw_24
 
Registriert seit: May 2002
Beiträge: 1.018
Zitat:
Zitat von Ben-99 Beitrag anzeigen
Aber bei den ForenNews, der wirklichen "Weltpresse" *g*, mag man lieber nichts dazu schreiben.
Ich bin durchaus nicht stolz drauf, aber es ehrt mich vielleicht doch: eine Kassam-Rakete sorgte just an meinem Geburtstag dafür, daß ich lightly injured ein wenig in meinen Möglichkeiten, Dinge zu tun oder (diese dann bewußt) zu unterlassen, eingeschränkt bin - das Mißachten des red alert schmerzt, aber ich habe es wahrscheinlich verdient.

Ich bitte daher um Vergebung dafür, daß die FN dem Zeitgeist etwas hinterherhinken; die Auseinandersetzung eines Kreuzberger Drecksblatts mit Günter Freiherr von Gravenreuth mit etwas Ab- und Anstand betrachten werden. Ich habe schlicht andere Sorgen als einem sehr deutschen Pöbel hinterherzuhecheln, der sich und sein "Recht" durch "Seifenwitze" in jeder Hinsicht delegitimiert.

(Drei Sätze, die mit Ich beginnen. Der NeoCon in mir ist erfreut ;-).)

MfG
tw_24
 
15. September 2007, 12:18   #16
tommygoler
 
Registriert seit: December 2003
Beiträge: 489
Hoi, das hört sich nicht gut an. Da die Seifen-Pseudo-Witze ja vorzugsweise im Gulli und bei heise kursieren, hast du vermutlich aber doch viel Zeit zum Lesen, wenn ich mir die dortigen Threadlängen so anschaue. Alles Gute und beste Genesung wünsche ich jedenfalls. Die umfallenden Buchstaben jedoch wären aus meiner Sicht beim "Drecksblatt" richtiger gesetzt, denn mit solch faschistoidem Ausdruck stehst du dem Goebbels, der einst die Frankfurter Zeitung als ebensolches, "jüdisches" gar, bezeichnete, kaum nach ;-)

Wohl sauer auf die Berliner, weil jemand mal nicht zurückzuckte beim Freiherrn? Oh sorry, ich vergaß, Klartext zur Sache ist ja nicht dein Ding. Also, nochmal, gute Besserung.
 
22. February 2010, 12:10   #17
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.669
Günter Freiherr von Gravenreuth ist tot

Selbstmord statt Knast.

Anwalt von Gravenreuth nimmt sich das Leben
 
22. February 2010, 21:11   #18
Lemmy
 
Benutzerbild von Lemmy
 
Registriert seit: July 2002
Beiträge: 77
Ja, die nachfolgende Quelle ist mir ansich peinlich. Aber dennoch bin ich der Ansicht, dass der Herr Eisenberg diesen Herrn gar trefflich charakterisiert hat. So sagte er u.a.

Zitat:
Von Gravenreuth, sagt Eisenberg, sei eine "groteske Figur" gewesen und habe nichts Furchterregendes an sich gehabt. "Er war ein Betrüger, er hatte keine ethischen Grundsätze und hat sich immer nur mit Schwächeren angelegt, die er ausgenommen hat."
Quelle Günter Freiherr von Gravenreuth: "Abmahn-Anwalt" begeht Selbstmord - Digital | STERN.DE

Lemmy
 
23. February 2010, 00:54   #19
jupp11
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 4.013
Ich seh das ähnlich ...

Jeder, absolut jeder hat das Recht, seinem eigenen Leben selbstbestimmt ein Ende zu machen. Soweit - so gut. Aber auch ein Suizid ändert nichts dran, ob man vorher als Schwein durch die Gegend gelaufen ist, oder als Heiliger.

Leider ist diese Möglichkeit des selbstbestimmten Ablebens bei viel zu wenigen dieser Characterschweine bekannt - wär doch mal ne Möglichkeit - einmal cool zu sein.

Was nun diesen Grafenreuth betrifft - isses mir die Zeit nicht wert, mehr als diese paar Zeilen drauf zu verwenden. Immerhin, ich gönne ihm diesen letzen - ultimativen - Erfolg.

tschao

jupp11
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Der Spiegel der Welt

Stichworte
abzocke, gravenreuth

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:49 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.