Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
31. October 2002, 23:33   #1
ayla
 
Benutzerbild von ayla
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 2.481
Schönheits-Op´s mit 13?

Die Patientinnen, die sich für die Schönheit unters Messer legen, werden immer jünger.

Dr. Hans-Jürgen Bargmann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) warnt: „Ärzte können ihren jungen Patienten mit solchen Operationen langfristig ungeahnte körperliche und psychische Schäden zufügen. Doch leider gibt es immer wieder verantwortungslose Kollegen, die solche Operationen bedenkenlos durchführen, wenn nur das Honorar stimmt“.

Schönheits-Chirurgen befinden sich also im Dilemma zwischen Trend und Verantwortung: Ein Viertel aller deutschen ´Schönheits-Patientinnen´ sind 15 bis 25 Jahre alt und träumen von Modelmaßen. Nicht selten kommen die Mädchen mit Bildern ihrer Stars wie Britney Spears oder Angelina Jolie in die Praxen, mit dem Wunsch, genau solche Beine, Brüste oder Lippen zu bekommen.

Dabei sind die Risiken plastischer Operationen für junge Menschen ungleich höher als bei älteren, denn ein Fünftel muss aufgrund körperlicher Wachstumsveränderungen wiederholt oder korrigiert werden.

Doch das Schlimmste daran ist, dass die Mädchen ihr ganzes Glück davon abhängig machen, trotzdem aber mit dem neuen Körperteil nicht zufriedener sind und sich meistens noch weitere Operationen wünschen. Denn auf die neue Nase folgen oft die „entfetteten“ Schenkel, die Brustkorrektur oder der neue Po. Vielleicht sollte einfach mehr Zeit und Aufmerksamkeit in die Selbstliebe gesteckt werden, als in die Termine beim Chirurgen. (cf)




Ich bin ohnehin gegen Schönheitsoperationen, aber wenn ich dann lese, dass diese sogar schon bei Kindern durchgeführt werden, dann fehlen mir irgendwie die Worte, denn ich halte es einfach für unverantwortlich.

Was sind das nur für Eltern, die ihren Kindern etwas Derartiges erlauben? Mal ganz zu schweigen von den Ärzten. :confused:

Ohne das Wissen der Eltern kann es ja nun mal nicht geschehen, denn sie sind es ja schließlich die bezahlen.

Schönheitsoperationen sind für mich nur dann in Ordnung, wenn es medizinisch notwendig ist.

Sei es nach einem Unfall, ein Geburtsfehler wie eine Hasenscharte oder ähnliches. Aber eine Brust- Korrektur oder Fettabsaugen bei Kindern gehört für mich einfach nicht zu medizinisch notwendigen Eingriffen.
 
1. November 2002, 11:44   #2
Marena
 
Benutzerbild von Marena
 
Registriert seit: October 2002
Beiträge: 2.775
Was für ein furchtbarer Gedanke.

Von den Ärzten mal ganz abgesehen, kann ich nicht begreifen, dass Eltern sowas dulden.

Das steht doch im grassen Wiederspruch zur Fürsorgepflicht, die Eltern sogar von Gesetzes wegen haben.

Ich bin nicht grundsätzlich gegen Schönheits-OP's. Wer erwachsen ist und dafür Geld über hat, kann wegen mir sonstwas an sich machen lassen. Da ist jeder für sich selber verantwortlich.

Aber bei Kindern und Jugendlichen hört der Spaß auf.
Das es auch da sinnvolle Dinge gibt, die man richten sollte um den Kindern Hohn und Spott zu ersparen ist klar. Aber in allen anderen Fällen gehören nicht nur die Ärzte sondern auch die Eltern bestraft.
 
1. November 2002, 13:58   #3
Black Panter
 
Benutzerbild von Black Panter
 
Registriert seit: July 2001
Ort: 58332 Schwelm
Beiträge: 2.265
Es ist doch grade in den USA mittlerweile so das Kinder von ihren Eltern eine neue Nase zum Geburtstag geschenkt bekommen.

Ich danke das Schönheits-OP´s nur aus medizinschen Gründen gemacht werden sollte. Wenn eines meiner Mädchen mal ankommt und mich zu einer Schönheits OP fragt, werde ich sie fragen ob sie Streit mit ihrem Geld hat. Denn Schönheits OP´s aus Gründen der eitelkeit sind für mich die reinste Abzocke der Ärzte. Aber es gibt ja wohl genug die darauf reinfallen.
 
1. November 2002, 17:33   #4
Glühwürmchen
 
Registriert seit: October 2002
Beiträge: 4.319
Man sollte sich erst einmal Gedanken darüber machen wodurch der "Wahn" entsteht.

Diesen "Wahn" gab es aber doch schon immer.

Man sehe in die Zeit, in dem der Adel blass und die Sklaven/Arbeiter braungebrannt waren.
Reiche Leute puderten sich sogar weiß, damit man sie vom "Pöbel" eindeutig unterscheiden konnte.

Die Zeit der Rubensfiguren kam...

Groß, blond und blauäugig...

Dann kam irgendwann Twiggy...

Retortenbabys mit speziellen Spendersamen die nur die "guten Eigenschaften" beinhalten...

Den "Idolen" und dem Trend nacheifern ist Gang und Gebe.
Sind diese schlank und schön, dann "muss" man diesem nacheifern.
Lassen sie sich operieren, dann ist es der "einzig wahre Weg".

Welche Mensch hat beim Kontakt und (Vorstellungs-)Gespräch mehr Chancen?
Der optisch "Schöne" oder der, der mit inneren Werten glänzt die man von außen nicht sehen kann.
(Wobei ich nicht behaupte, dass beides nicht auch zusammentreffen kann)

Diese Schönheitsideale werden von Generation zu Generation übertragen. Was "in" ist wird angestrebt. Ob es sich da um Frisuren, Designerklamotten oder Äußerlichkeiten handelt, die Eltern werden fast genötigt ihren Kindern ein perfektes Äußeres zu bieten.
Sie sind es sogar oft selber die ihre Kinder zu diesen "Verunstaltungen" drängen.


Besonders junge Frauen, aber auch Frauen im mittleren Alter und junge Männer lassen sich von Zeitschriften, Katalogen, Filmen und Fernsehen beeinflussen, wie sie aussehen sollten. Auch der der Partner/ die Partnerin und der Freundeskreis vermitteln ihnen Schönheitsnormen. Die Orientierung am Aussehen von Idolen, Prominenten und Vorbildern wie Musikern, Models oder Medienstars nimmt hingegen mit zunehmendem Alter ab.


Zu unterscheiden sei auch der Beweggrund der Schönheitsoperationen nicht öffentlicher Menschen ohne medizinischer Indikation.

Junge Frauen möchten vor allem für ihre Clique oder ihren Freundeskreis und für ihr berufliches Umfeld (z.B. Ausbildungsplatz, Job, Stelle) gut aussehen. Sie verspüren am ehesten einen gesellschaftlichen Druck, schön sein zu müssen.

Frauen im mittleren Alter sind weniger bestrebt, für das äußere als für das innere Umfeld (z.B. für den Partner oder für sich selbst), schön zu sein.

Die Folgen, die sich daraus eventuell ergeben, werden zur Nebensache. Wer Erfolg haben will, der muss mit dem Strom schwimmen. Egal um welchen Preis.

Gut, dass es auch noch Menschen gibt, die nicht nach diesen Kriterien urteilen. Bei sich selber und auch bei ihren Mitmenschen.
Denn was nutzt eine perfekte Nase, wenn der Verstand sich nicht begradigen lässt?


Ein gewisser Anfang des Umdenkens ist selbst hier im Internet gegeben, denn wer von denen die miteinander schreiben weiß anfangs schon wie sein Gegenüber aussieht?
 
1. November 2002, 20:18   #5
brigant
Ungültige E-Mail Angabe
 
Benutzerbild von brigant
 
Registriert seit: October 2002
Ort: Höhle
Beiträge: 74
Wenns scheee macht!
 
25. January 2011, 20:58   #6
okina
 
Registriert seit: January 2011
Beiträge: 1
Ist doch eigentlich garnicht möglich sowas durchführen zu lassen hier in Deutschland! Wird niiiemals von einem Arzt gemacht werden, da das Risiko viel zu groß ist. Habe da ein bisschen Erfahrung mit Schönheitsop's da ich selber schon unterm Messer lag. Deshalb kann ich auch sagen, dass es nicht nur hier nicht gemacht werden würde sondern auch im europäischen Umland! Ich selber habe eine Bauchstraffung in Tschechien machen lassen mit http://www.cz-wellmed.de/bauchstraffung.htm . In dem Zuge hab ich mich mit denen Unterhalten und das war wirklich aufschlussreich. Die sind nämlich(auch wenn es viele nicht glauben) super seriös. Die haben auch strenge Richtlinien und die Ärzte sind auch bestens ausgebildet. Nur eben günstiger. Die würden auch keine Schönheitsop's an minderjährigen vollziehen!

Lg,
Okina
 
26. January 2011, 09:37   #7
Poweruser
Mal Pro, mal Rookie
 
Benutzerbild von Poweruser
 
Registriert seit: March 2010
Ort: Das schöne Jagsttal
Beiträge: 129
Man muss auch immer die örtlichkeiten beachten. hier in deutschland ist es natürlich nicht erlaubt, aber ich vermute mal, in anderen ländern nimmt man es nicht so genau mit dem alter der personen.
ich sage nur Schienbeinverlängerung an minderjährigen chinesen
 
28. January 2011, 22:06   #8
Irata
Junge mit Mundharmonika
 
Registriert seit: October 2002
Ort: Bonn
Beiträge: 1.366
Zitat:
Zitat von okina Beitrag anzeigen
Habe da ein bisschen Erfahrung mit Schönheitsop's da ich selber schon unterm Messer lag.

Lg,
Okina
Zeig mal Ergebnisse. Ich interessiere mich sehr für tschechische Sonderangebote.
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:53 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.