Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
6. May 2002, 10:47   #1
ayla
 
Benutzerbild von ayla
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 2.481
Eltern sollen Babys weinen lassen

Wissenschaftler: Kinders überwinden so Schlafstörungen

Auch wenn sie dafür eine Zeit lang stählerne Nerven brauchen, sollten Eltern ihre Babys in der Nacht ruhig so lange weinen lassen, bis sie ermüdet einschlafen. Das ist die Quintessenz einer australischen Studie mit Babys, die unter chronischen Schlafstörungen litten. Die Ärzte brachten den gestressten Müttern bei, ihre Babys "kontrolliert" weinen zu lassen. Damit erreichten sie nicht nur, dass die Babys zum großen Teil die Schlafstörungen überwanden, sondern auch, dass die Mütter ihre teils heftigen Depressionen loswurden.

Die Ärzte des Royal Children's Hospital in Melbourne wählten für die Studie, die im "British Medical Journal" veröffentlicht wurde, Mütter mit Babys zwischen sechs und zwölf Monaten aus, bei denen große Schlafprobleme festgestellt worden waren. An mindestens fünf Tagen in der Woche wurden die Kleinen mindestens drei Mal pro Nacht wach und ließen sich dann jeweils frühestens nach einer halben Stunde Betreuung durch einen Erwachsenen wieder in den Schlaf wiegen.

Die Hälfte der Versuchspersonen wurde mit dem Programm "kontrolliertes Weinen" vertraut gemacht. Es besteht darin, die schreienden Babys zunächst nur zu beobachten und nicht einzuschreiten. Allmählich müssen sich die Eltern daran gewöhnen, den Babys immer längere Zeit zum Weinen zu lassen. So können sie in vielen Fällen erreichen, dass die Kleinen des fruchtlosen Weinens überdrüssig werden und erschöpft in den Schlaf fallen. Die zweite Versuchsgruppe erhielt nur allgemeine Hinweise zum Schlafverhalten von Babys, aber keine Hilfestellung.




So starke Nerven hatte ich nicht bei meinen Kindern, sie so lange schreien zu lassen, bis sie vor Erschöpfung irgendwann von selber eingeschlafen sind.

Beim ersten Kind war ich am Bettchen, sobald der Kleine den leisesten Piepser von sich gegeben hat. Das hat sich dann bei den beiden anderen etwas gegeben. Da habe ich schon mal einen kurzen Moment gewartet, aber wenn dann nicht Ruhe war hab ich das Kind wieder aus dem Bettchen genommen, getröstet und etwas später dann eben noch mal probiert.

Ich denke, da ein so kleines Kind nun mal nicht sagen kann was ihm fehlt, drückt es sich eben durch weinen aus. Ich glaube nicht das Babys einfach nur grundlos weinen und deshalb würde ich es auch nicht durchhalten, mein Kind weinen zu lassen und tatenlos danebenstehen.


Wie seht Ihr das?
 
6. May 2002, 10:58   #2
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Ich glaube, die Aussis-Ärzte und Forscher leiden so langsam unter den Hirnschäden, die ihnen das Ozonloch über ihrem Kontinent zufügt.

Babys gezielt weinen lassen Blödsinn.
Was besagen denn Langzeitstudien darüber, dass Babys sich selbst überlassen werden, hä???

Und wie mit jeder Studie wird bald eine Gegenstudie kommen, die die erste widerlegt.
Wir haben unseren Kleinen nie sich selbst und weinend überlassen.

Und das ist auch gut so.
 
6. May 2002, 11:06   #3
Dr.Best
Ungültige E-Mail Angabe
 
Benutzerbild von Dr.Best
 
Registriert seit: May 2001
Ort: Board-Souterrain
Beiträge: 1.106
Stimme da Herrn Wowe..äh sacki vollkommen zu. Allein der Gedanke, das Würmchen da studenlang schreien zu lassen, bringt mich aus der Fassung.

Davon mal ab, wohnt man nicht in einem Einfamilienhaus, werden sich die Nachbarn über diese Art der Musik in der Nacht herzlich freuen, wenn sie nicht sogar hingehen und das Jugendamt wegen Verletzung der Aufsichtspflicht alarmieren.
 
6. May 2002, 11:20   #4
ayla
 
Benutzerbild von ayla
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 2.481
Also ich kann zu solchen Studien nur sagen, entweder haben diese Wissenschaftler keine Kinder oder kein Gefühl.

Außerdem glaube ich nicht, dass Baby`s schon unter chronischen Schlafstörungen leiden können. Bei Kindern hat weinen, zumindest aus meiner Sicht, immer einen Grund.

Für mich gibt es kaum etwas Schlimmeres als ein so hilfloses Wesen, wie ein Baby, sich selbst zu überlassen.
 
6. May 2002, 17:16   #5
Cindy
Ungültige E-Mail Angabe
 
Benutzerbild von Cindy
 
Registriert seit: October 2001
Ort: Erftkreis
Beiträge: 1.392
Meine Tochter hat anfangs viel geschrien....Darum hab ich mit dem Schaukeln angefangen....

Resultat vom Schreien, Nabelbruch

Mein KA hat gesagt das es vom Schreien kommt.....

Ich konnte es auch so nicht, Babys sind hilflos, und schreien nicht weils ihnen Spass macht....Etwas haben sie immer! Volle Hose, Hunger oder wollen in den Arm genommen werden.....Was ich immer Geliebt hab
 
7. May 2002, 10:49   #6
Druid
Ungültige E-Mail Angabe
 
Benutzerbild von Druid
 
Registriert seit: October 2001
Ort: Berlin
Beiträge: 50
ABER, die wollen auch ihre Umgebung "ausprobieren". Manche Baby's lernen recht schnell, daß wenn sie blos mal "wäh" machen, sofort einer kommt um sie zu beschäftigen.

Will damit sagen, daß man nicht bei jedem Pubs gleich in der Tür stehen sollte/muß.
 
7. May 2002, 11:32   #7
ayla
 
Benutzerbild von ayla
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 2.481
Es mag ja sein, das manche Baby´s recht schnell lernen, das bei jedem Pieps den sie machen jemand kommt. Ist sicher auch richtig dass man nicht immer sofort an der Tür stehen muss.

Aber ich finde, dass ein Kind nun mal nicht grundlos anfängt zu weinen und man deshalb wenigstens nachsehen sollte, was der Grund ist.

So etwas wie in dem Bericht oben, ein Kind bewusst so lange schreien zu lassen bis es irgendwann vor Erschöpfung einschläft, finde ich einfach grausam.
 
7. May 2002, 13:33   #8
quentin
 
Registriert seit: April 2002
Beiträge: 1.693
ayla, alle normalen babys lernen schnell, aber billerlich weinen lassen konnten wir den jungen nicht.
solche studien dienen nur dem zweck, neue forschungsgelder fluessig zu machen um dann das gegenteil erzaehlen zu koennen.
mfg
 
8. April 2011, 06:34   #9
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Ich hoere lieber auf mein Gefuehl. Auch Frustration fuehrt zum Ziel, aber ist das wuenschenswert?
 
20. May 2011, 21:11   #10
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
?????

Nehmt ihr eure schreiende Kinder auch mit aufs Klo???? Heutzutage hört man immer nur, "lasst sie bloß nicht schreien". Das läßt sich manchmal gar nicht vermeiden.
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Das Leben

Stichworte
baby, kinder

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:23 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.