Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Sport
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
17. August 2002, 20:08   #1
ayla
 
Benutzerbild von ayla
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 2.481
Qualifying in Budapest

Da mir bekannt ist, das einige Interessierte das Qualifying heute nicht sehen konnten, hier wenigstens die Ergebnisse




Ergebnisse:

1. Rubens Barrichello Ferrari 1.13,333

2. Michael Schumacher Ferrari 1.13,392

3. Ralf Schumacher Williams/BMW 1.13,746

4. Juan Pablo Montoya Williams/BMW 1.14,706

5. Giancarlo Fisichella Jordan/Honda 1.14,880

6. Jarno Trulli Renault 1.14,980

7. Felipe Massa Sauber/Petronas 1.15,047

8. Nick Heidfeld Sauber/Petronas 1.15,129

9. Jenson Button Renault 1.15,214

10. David Coulthard McLaren/Mercedes 1.15,223

11. Kimi Räikkönen McLaren/Mercedes 1.15,243

12. Olivier Panis BAR/Honda 1.15,556

13. Jacques Villeneuve BAR/Honda 1.15,583

14. Takuma Sato Jordan/Honda 1.15,804

15. Pedro de la Rosa Jaguar/Cosworth 1.15,867

16. Eddie Irvine Jaguar/Cosworth 1.16,419

17. Mika Salo Toyota 1.16,473

18. Allan McNish Toyota 1.16,626

19. Mark Webber Minardi/Asiatech 1.17,428

20. Anthony Davidson Minardi/Asiatech 1.17,959



Die beiden Ferraris starten in Budapest aus der ersten Reihe. Rubens Barrichello sicherte sich die Pole Position und Michael Schumacher startet von Platz zwei.

Von Platz 3 startet Ralf Schumacher (BMW/Williams) sein Teamkollege Juan-Pablo Montoya startet von Platz vier, gefolgt von Giancarlo Fisichella (Jordan/Honda) der sich überraschend weit Vorne platzieren konnte.

Die Silberpfeile abgeschlagen auf Platz 10 und 11. Vieleicht schaffen es die Techniker von McLaren Mercedes bis Morgen mehr aus den Boliden herauszukitzeln. Wir drücken die Daumen.

Quelle
 
18. August 2002, 17:40   #2
ayla
 
Benutzerbild von ayla
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 2.481
Für alle denen es interessiert und das Rennen nicht sehen konnten, noch die Ergebnisse.



UNGARN RENNEN

ERGEBNISSE:

1. Rubens Barrichello (Ferrari) 1:41.49,001

2. Michael Schumacher (Ferrari) + 00.00,434

3. Ralf Schumacher (BMW-Williams) + 00.13,355

4. Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes) + 00.29,479

5. David Coulthard (McLaren-Mercedes) + 00.37,800

6. Giancarlo Fisichella (Jordan-Honda) + 01.08,804

7. Felipe Massa (Sauber-Petronas) + 01.13,612

8. Jarno Trulli (Renault F1) + 1

9. Nick Heidfeld (Sauber-Petronas) + 1

10.Takuma Sato (Jordan-Honda) + 1

11. Juan Pablo Montoya (BMW-Williams) + 1

12. Olivier Panis (BAR-Honda) + 1

13. Mika Salo (Toyota) + 2

14. Pedro de la Rosa (Jaguar-Cosworth) + 2

15. Allan McNish (Toyota) + 2

16. Mark Webber (Minardi-Asiatech) + 2

------------------------
AUSFÄLLE:

Runde 0 - Jenson Button / Renault F1 / Dreher nach Fahrfehler

Runde 0 - Anthony Davidson / Minardi-Asiatech / Dreher nach Fahrfehler

Runde 20 - Jacques Villeneuve / BAR-Honda / Hydraulikdefekt

Runde 24 - Eddie Irvine / Jaguar-Cosworth / Technischer defekt


SCHNELLSTE RUNDE= Michael Schumacher/Ferrari Zeit: 01.16,207 in Runde 72



Ferrari auch Konstrukteursweltmeister.


Mit einem zu keiner Zeit gefährdeten Doppelsieg fährt Ferrari die 13 Konstrukteursmeisterschaft ein. Auch in der Fahrerwertung belegt man nun den zweiten Platz.

In einem unspektakulären Rennen sicherten sich beide Ferrari Piloten die Plätze eins und zwei. Schon das ganze Wochenende dominierte die Scuderia. Schon vom Start an fuhren sie dem gesamten Feld auf und davon. Einzig der jüngere Bruder Ralf konnte in einem gewissen "Sicherheitsabstand" folgen.

Quasi im Doppelflug spulten die Fahrer Michael und Rubens die gesamte Renndistanz ab, und waren mit Ausnahme der Boxenstops nie mehr als 4 Sekunden voneinander entfernt.

Schumi hat sein Versprechen gehalten, Rubens Barrichello zum Vizeweltmeister machen zu wollen.

Nachdem vor vier Wochen Michael bereits den Fahrertitel einfuhr gelang mit dem heutigen Doppelsieg auch der vorzeitige Gewinn der Konstrukteursmeisterschaft.

Nachdem die McLaren in der Qualifikation eher enttäuschten, lieferten sie heute ein tolles Rennen ab. Von den Plätzen 10 und 11 gestartet belegten Sie am Ende die Plätze vier und fünf. Kimi Räikkonen lieferte sich dabei ein packendes Duell mit Juan-Pablo Montoya.

Beim nächsten Rennen in Spa Francorchamps wird es Rubens wahrscheinlich aber nicht so leicht gemacht werden, da dies eine der bevorzugten Strecken des Weltmeisters ist. Schließlich fuhr er dort seinen ersten Podiumsplatz und seinen ersten Sieg ein.
 
18. August 2002, 18:16   #3
jupp11
 
Registriert seit: January 2002
Beiträge: 4.010
hehe, ausserdem sind die beiden jetzt quit.

Barricello hat Schumache mal vorgelassen und Schumacher hat ihm heute nichts getan.
 
19. August 2002, 17:57   #4
Maggi
 
Benutzerbild von Maggi
 
Registriert seit: April 2002
Beiträge: 3.915
Ferrari nervt. Und die Formel 1 ist nicht mehr irgendwie toll, sondern nur noch langweilig. Die schreiben Rekorde, weil sie keine Konkurrenz haben, ausser vielleicht noch ein bisschen BMW. Da könnte Ferrari genausogut alleine fahren.
Und der Mika macht auch nur noch schändliche Werbung für schändliche Mercedesse.
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Sport

Stichworte
budapest

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:23 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.