Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Off-Topic
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
27. June 2006, 22:08   #1
Lemmi
 
Benutzerbild von Lemmi
 
Registriert seit: November 2004
Ort: Berlin (W)
Beiträge: 201
Wie kocht ihr-Gas-Elektrisch-Ceran-Induktion?

Ich stehe vor der fast unmöglichen Entscheidung einen neuen Herd, bzw. ein Kochfeld zu kaufen.

Möglich ist fast alles.
Gaskochfeld = schnell auf Betriebstemperatur
Elektrisch = ernergiesparend/Restwäre?!
Cerankochfeld = sauber/Restwärme und ?
Gasceran = scheidet aus !

Welches Verfahren würdet ihr bevorzugen und warum,bzw. warum nicht die Anderen?

Anschaffungspreis spielt keine Rolle.

Also los ihr Hausmänner und Frauen
 
27. June 2006, 22:15   #2
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Für mich gebe es nur zwei Möglichkeiten, wenn ich frei entscheiden könnte:

Gas oder Induktion.
 
27. June 2006, 22:21   #3
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... Gasherde sind bei manchen Leuten zwar noch immer "in", aber in Wirklichkeit unpraktisch – vor allem, was die Reinigung angeht. Findet man heute besonders oft bei Möchtegern-Profis unter den Hobby-Köchen, weil sie mal irgendwann gelesen haben, daß die großen Köche in berühmten Restaurants das auch so machen. Inzwischen sind aber viele von denen längst schon wieder auf E-Betrieb umgestiegen.

Ceran-Kochfeld – kann ich nur empfehlen: Besonders leicht zu reinigen und durch Verschieben des Topfes oder der Pfanne um ein paar Zentimeter hat man denselben Effekt wie bei einem Gasherd, wenn man die Hitzeeinwirkurg abrupt unterbrechen will.

Gruß Ben


[edit]

Mit "Induktion" kenne ich mich gar nicht aus und würde gern Näheres dazu erfahren, da man ja inzwischen auch einzelne Herd-Platten zum Aufstellen preiswert kaufen kann.
 
27. June 2006, 22:35   #4
Lemmi
 
Benutzerbild von Lemmi
 
Registriert seit: November 2004
Ort: Berlin (W)
Beiträge: 201
eben, das dachte ich auch immer, dass mit Gas "Profikochen" ist.

Nur warum war mir nicht klar.


Bei "Induktion" benötigt man wohl Spezialkochtöpfe,oder?
 
27. June 2006, 22:38   #5
sheitan
 
Benutzerbild von sheitan
 
Registriert seit: October 2002
Ort: home/eu/d/nrw/so/soest
Beiträge: 43
wenn ich vernünftig kochen will kommt eigentlich nur Gas in Frage, als zweite Wahl der gute alte E-Herd mit "Blitzkochplatten" die Thermostatgesteuert sind.
Ceranfelder sehen vielleicht besser aus, sind leichter zu reinigen, aber dafür empfinde ich die Temperaturregelung (trotz Thermostat) eine Katerstrophe.
Beim Energieverbrauch schneidet der konventionelle E-Herd am schlechtesten ab, es sei denn, man könnte konsequent die Restwärme der Platten nutzen (geht aber nicht).
Wenn Gas ohnehin vorhanden ist, ist der Gasherd die beste und kostengünstigste, wenn auch nicht die schönste Lösung. Gas lässt sich exakt regeln, es fehlt aber der Thermostat.
 
27. June 2006, 22:47   #6
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
ich habe einen Induktionsherd, superschnell werden Töpfe und Pfannen heiß.milch und nudeln kochen nicht mehr über, ich warte nur 2 Minuten bis die milch, das Nudelwasser hochkommen und schalte dann je nach topf auf stufe 2 oder 3 runter.

meine frau hat aus Kotelett Brikett gemacht weil sie erst die Pfanne bei stufe 9 auf den Herd gestellt hat und dann die Kotelett vorbereitet.. wenn auf null geschaltet wird hört das kochen sofort auf.
meine Empfehlung ist kauf dir einen Induktionsherd du sparst jede menge Stromkosten.
 
27. June 2006, 22:52   #7
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
Zitat:
Zitat von sheitan

Gas lässt sich exakt regeln
... damit meinte man früher aber doch nur die Möglichkeit, die Hitze jederzeit unterbrechen zu können, als es noch keine Ceran-Herde mit einer glatten durchgängigen Auflagefläche gab, wodurch man durch einfaches Verschieben der Töpfe denselben Effekt hinbekommt.

Die "herablassende" Äußerung über die Gas-Fans unter den Hobby-Köchen ist übrigens nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern das haben mir schon einige Küchenchefs sehr nobler Restaurants mit einem Grinsen erzählt. Allerdings ist es auch fast schon wieder Kult, wenn man den lieben Alfred Biolek dabei beobachtet, wie er oft entnervt an seinem "Profi"-Gasherd fummelt ;-)

Gruß Ben
 
27. June 2006, 23:21   #8
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
beim Induktionsherd kannst du die hitze jederzeit unterbrechen da gibt es keine Restwärme wie üblich sondern die platte wird augenblicklich kalt. nach einer Minute kannst du sie mit einem feuchten lappen Sauberputzen.

ich mache mir fast jedes we Reibeplätzchen, der teig ist fertig erst dann kommt die Pfanne drauf für 1 Minute auf stufe 9 bestücke sie mit 4 Plätzchen und bräune sie von beiden Seiten schön knusprig, sind sie gut schalte ich zurück auf null und nehme sie aus der Pfanne, dann schalte ich wieder auf 7 hoch und die nächsten 4 Plätzchen kommen rein ratzfatz habe ich 20 bis 25 stck fertig ich
guten hunger
 
27. June 2006, 23:29   #9
Ben-99
Ungültige E-Mail Angabe
 
Registriert seit: June 2003
Beiträge: 5.899
... klingt gut. Was meinst Du, lohnen sich denn auch solche Angebote von einzelnen "Induktions"-Platten, die man zur Zeit preiswert in den Supermärkten findet?

Gruß Ben
 
28. June 2006, 01:03   #10
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
kann ich auch empfehlen, für eine Person zwei von den platten und man ist gut ausgerüstet.

davon habe ich auch eine, da kann man noch Temperatur und zeit programmieren. da koche und brate ich in meinem pc-Zimmer hin und wieder.
ich stelle alles ein und ich kann ruhig mal einschlafen er schaltet wenn die zeit abgelaufen ist ab und hält die speisen mit 60 grad für eine std warm

dafür brauchst du aber Töpfe die Induktion geeignet sind, kannst du prüfen mit einem Magnet wenn er am Boden hängen bleibt ist es ok, aber meistens steht immer in der Beschreibung Induktionsherd geeignet.
 
28. June 2006, 05:50   #11
Glühwürmchen
 
Registriert seit: October 2002
Beiträge: 4.319
entweder oder?
Warum kein Kombigerät?
4 Platten Ceran, 2 Platten Gas. Gibts fertig und so hat man beide Vorteile in einem
 
28. June 2006, 08:23   #12
Lemmi
 
Benutzerbild von Lemmi
 
Registriert seit: November 2004
Ort: Berlin (W)
Beiträge: 201
naja, das löst nicht mein Problem.
Ich stell mir ja auch nicht 4 Autos in die Garage um schnell,billig,leise,sauber zu fahren.

Wichtig ist für mich besonders die Energieeffizienz.

Induktiv ist dann doch noch ein wenig zu happig im Preis.
Da warten wir noch ein paar Tage bis das Preis/Leistungverhältnis stimmt
Und dann noch das Kochgeschirr erneuern?


Ich denke mal mit Ceran bin ich wohl am besten bedient.
Gas ist mir einfach zu umständlich/gefährlich.
Elektro unrentabel.
 
28. June 2006, 14:21   #13
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
ja Lemmi die Anschaffung ist teuer ich habe für meinen 1300€ bezahlt, zudem habe ich mir dazu noch eine Kochplatte für 59€ dazugekauft die benutze ich in meinem zimmer um Bratwurst, eier und Kotelett zu braten oder ein topf suppe..

die anschauen macht sich bezahlt wenn man bedenkt das man ca 30% strom sparen kann.
Töpfe bekommst du schon im Set ab 50€.

ich habe mir schon wieder ein Set für 99€ angeschaut bis weihnachten habe ich diese, dann kann einer meiner kinder ein Set von mir haben und dazu kaufe ich noch eine Kochplatte und wieder ein Weihnachtsgeschenk fertig.
also überlege gut es ist eine einmalige Anschaffung.
 
28. June 2006, 14:44   #14
Lemmi
 
Benutzerbild von Lemmi
 
Registriert seit: November 2004
Ort: Berlin (W)
Beiträge: 201
ich muss mir das mal vorführen lassen.

Ich denke nur, da diese Kochfelder noch nicht so im Umlauf sind, sind sie einfach noch zu teuer. Nächstes Jahr bezahlt man vielleicht schon die Hälfte dafür. Wobei sich Ceranfelder so langsam eingepegelt haben.
 
28. June 2006, 14:56   #15
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Ob deine jetzigen Töpfe und Pfannen dafür geeignet sind kannst du ganz einfach testen: Ein Magnet nehmen, bleibt er am Boden haften, ist der Topf geeignet.
 
28. June 2006, 16:29   #16
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
@ Lemmi
viel billiger werden sie nicht mehr, der preis lag mal zwischen 2000 bis 3000€ vielleicht ohne Umluft und grill, aber wenn dann sollte es etwas gutes sein.

hey Bandwurm du hast abgeschrieben lies mal hier #10
 
28. June 2006, 21:08   #17
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Bei der Entscheidung sollte es doch auch von Bedeutung sein, wie der Herd genutzt wird.
Ich habe mich seinerzeit bei der Stromberatungsstelle der Bewag beraten lassen.
Fazit: bei einem 1-2 Personenhaushalt, indem nicht regelmäßig gekocht wird, hat sich der hohe Anschaffungpreis eines Induktionsherdes erst nach vielen Jahren gerechnet.
Bei einem 4-Personenhaushalt, in dem regelmäßig gekocht wird, hat sich die Anschaffung schon nacxh fast einem Jahr rentiert.
Für meinen Singelhaushalt habe ich mir deshalb ein Ceranherd gekauft, zumal es nichts leichteres gibt, als das Teil sauber zu machen und zu halten.

Auf was ich nie wieder verzichten würde wäre allerdings ein Umluftherd, denn der spart wirklich geld, weil grundsätzlich alles chneller gar ist und das mit niedrigeren Temperaturen.
 
28. June 2006, 21:51   #18
Lemmi
 
Benutzerbild von Lemmi
 
Registriert seit: November 2004
Ort: Berlin (W)
Beiträge: 201
Jo, Ceran wird es wohl werden.
Backofen sowieso Umluft.

Induktiv ist mir wirklich noch zu viel Future.

Meine Überlegung...bzw. mein Problem war...

Gaskochfeld oder Ceran.

Ich denke mit Ceran kann man nichts falschmachen.
Gegen Gas spricht mir doch zu viel.
 
29. June 2006, 09:08   #19
Lemmi
 
Benutzerbild von Lemmi
 
Registriert seit: November 2004
Ort: Berlin (W)
Beiträge: 201
jetzt habe ich bei SATURN eine Induktivkochplatte zu 79 € gesehen. Das Ding werde ich mir vielleicht holen zum Ausprobieren. Es gibt noch eine für 109 €..... hat bestiummt nur ein paar Watt mehr.
 
29. June 2006, 12:02   #20
zeus2212
 
Registriert seit: November 2001
Beiträge: 4.800
die hol dir mal und du wirst feststellen es gibt nichts besseres. wenn du sie getestet hast bitte berichten.
ich hatte jahrelang davor ein Ceranherd mit allem drum und dran hatte damals auch fast 1700 DM gekostet, ich sage es gibt nichts besseres als Induktion.
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Off-Topic

Stichworte
induktion, gas

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:53 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.