Skats

Datenschutzerklärung Letzten 7 Tage (Beiträge) Stichworte Fussball Tippspiel Sakniff Impressum
Zurück   Skats > Interessant & Kontrovers > Off-Topic
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren


 
 
22. April 2006, 10:31   #1
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Urlaub im Center Park

Ich hatte nun das Glück, dort eine Woche Urlaub machen zu dürfen: Center Park Butjadinger Küste.

Anstatt eine längere Abhandlung zu verfassen, faße ich mich kurz:
Laut, teuer, Menschenmassen, Kindergekreische.

Fazit: Niemals wieder, selbst wenn es umsonst wäre.
 
22. April 2006, 10:47   #2
Sledge
Erdbeermund
 
Benutzerbild von Sledge
 
Registriert seit: February 2005
Ort: Münsterland
Beiträge: 318
Sag jetzt aber nicht du seist nicht gewarnt worden

 
22. April 2006, 10:49   #3
Bandwurm
Erde, Wind & Feuer
 
Benutzerbild von Bandwurm
 
Registriert seit: February 2002
Ort: Ockershausen
Beiträge: 7.668
Gab es denn wenigstens junge hübsche Mütter?
 
22. April 2006, 10:50   #4
Glühwürmchen
 
Registriert seit: October 2002
Beiträge: 4.319
Wir haben Dich gewarnt

Freue mich aber, dass Du diesmal heile nach Hause gekommen bist.
Waren wohl keine Schnecken da, die Du um den Pool jagen konntest
Willst Du uns wirklich um den netten Urlaubsbericht bringen? Wäre doch zu schaaaaade
 
22. April 2006, 11:14   #5
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Naja, gewarnt wurde ich ja vorher schon, stimmt. Aber da war bereits alles gebucht

Mir scheinen diese Center Parks eher etwas für kinderreiche Familien zu sein, oder ein Urlaubsziel für alleinerziehende Mütter.
Schon aus diesen Gründen halte ich die Preise für reinen Wucher. 2,50€ für einen lauwarmen und abgestandenen Milchkaffe ist einfach eine Frechheit.

Mein schönstes Erlebnis war eigentlich eine Wattwanderung und das Versinken im Treibsand. Wäre nicht zufällig eine Gruppe vorbeigekommen, die von einen einheimischen Wattführer geführt wurde, wäre ich wohl mit Einsetzen der Flut jämmerlich ersoffen, denn alleine hätte ich mich niemals befreien können. Man steckt fest, wie einbetoniert.
Da laufe ich lieber ins Feuer, da weiß ich zumindest, was mich erwartet und wie ich mich verhalten muß.
Mir ist jedenfalls mein Herz in die Hose gerutscht...
 
23. April 2006, 10:43   #6
Glühwürmchen
 
Registriert seit: October 2002
Beiträge: 4.319
nein, nein Schatzepöppes,
in diesem Thread kann man ganz klar erkennen, dass die Warnung vor der Buchung kam
Die mythbusters haben letztens auch widerlegt, dass man im "Triebsand" versinken kann, aber ein mulmiges Gefühl hat man bestimmt. In meiner Kindheit hatte ich mal ein ähnliches Erlebnis und auch da mussten sogar DLRG-Schwimmer gerettet werden, weil sie die Strudel-/Sogwirkung unterschätzt hatten.

Erzähl doch mal ein bissi mehr
 
23. April 2006, 12:38   #7
Diego
Freak
 
Benutzerbild von Diego
 
Registriert seit: April 2006
Ort: Süd-Westfalen
Beiträge: 11
Naja sowie sich das anhört war dein Urlaub weniger entspannend.
Eher wohl eine Prüfung

Aber aus Fehlern lernt man
 
23. April 2006, 17:33   #8
Sacki
Dummschwätzer
 
Benutzerbild von Sacki
 
Registriert seit: February 2005
Beiträge: 3.365
Zitat:
Zitat von Glühwürmchen
.. und auch da mussten sogar DLRG-Schwimmer gerettet werden, weil sie die Strudel-/Sogwirkung unterschätzt hatten.

Erzähl doch mal ein bissi mehr
Quelle Wikipedia:
Treibsand - Wikipedia

Zitat:
Treibsand steht (gestützt durch Filme, Comics und Trivialliteratur) in dem Ruf, lebensgefährlich zu sein. Lebewesen würden in den Sand hineingesogen, so dass sie darin ersticken müssten. Dies ist jedoch falsch: Man sinkt hauptsächlich durch eigenes Strampeln ein; durch die hohe Dichte des Treibsandes kann man aber nicht untergehen, man schwimmt besser als in Wasser. Wenn man sich still verhält und sich nicht unnötig bewegt, sinkt man ungefähr bis zur Hälfte seines Körpers ein. Allerdings kann es schwierig bis unmöglich sein, sich selbst ohne fremde Hilfe wieder zu befreien. Es ist jedoch sehr gefährlich, sich im Treibsand eines Wattes aufzuhalten, da man durch die folgende Flut ertrinken kann.
Selbst wenn ich gewußt hätte, daß man nicht untergehen kann, hätte mich dieses Wissen just in dieser Situation kaum beruhigt. Man strampelt ganz automatisch, denn die Panik kann man kaum ausschalten.
Ich jedenfalls steckte bis fast zu den Oberschenkeln fest und die Truppe um den Wattführer hatte ganz schön zu tun, um mich da rauszuziehen zumal die selbst in diesem Kleister einsackten.
Wäre das ganze irgendwo in der Pampa passiert hätte ich mich wahrscheinlich noch amüsiert, aber ich hatte in Gedanken immer die Flut vor mir.
War wirklich keine angenehme Situation...
 
Antwort

  Skats > Interessant & Kontrovers > Off-Topic

Stichworte
urlaub, park

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:52 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Online seit 23.1.2001 um 14:23 Uhr

Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.